Verkürztes Studium für Techniker an der DIPLOMA Hochschule

In Kooperation mit der DIPLOMA Hochschule ist es dem Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung e.V. (BVT) gelungen ein einmaliges Modell für den Staatlich geprüften Techniker/Technikerin aus den Fachbereichen Maschinenbau, Mechatronik und Elektrotechnik zu entwickeln. Kurz zum Hintergrund. Im Normalfall wird bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums die Aufstiegsfortbildung zum/r Staatlich geprüften Techniker/Technikerin mit bis zu max. 2 Semestern honoriert.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 ist es mit der DIPLOMA Hochschule erstmalig möglich, dass staatlich anerkannte Technikerausbildungen als Studienleistungen für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Mechatronik anerkannt werden. Damit verkürzen Sie das Studium von 7 auf 5 oder sogar auf nur 4 Semester.Dadurch können bis zu 3.800 Euro Semestergebühren gespart werden. Außerdem kann man sich mit einem gesonderten Antrag die eigene Berufspraxis anerkennen lassen.,und erhält dafür die sogenannten ECTS Punkte im zeitlichen Gegenwert von 3,5 Monaten.

Anrechenbare Weiterbildung Zeitersparnis Restliche Studienzeit
Staatl. gepr. Maschinenbautechniker 3 Semester 4 Semester
Staatl. gepr. Mechatroniker 3 Semester 4 Semester
Staatl. gepr. Elektrotechniker 2 Semester 5 Semester

Für BVT Mitglieder übernimmt die DIPLOMA Hochschule zusätzlich zwei Regelstudienraten in der Höhe von mehreren Hundert Euro. Außerdem informiert die DIPLOMA Hochschule auf ihrer Homepage über weitere Finanzierungsmöglichkeiten wie Stipendien.

Weitere Infos:

5 Kommentare:

verein_der_techniker am 14.01.2018 um 14:01 Uhr
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

und der Verein der Techniker e. V. führte seit 2004 in der Sache Anrechnung und Durchlässigkeit die Spitztengespräche in Sachen Staatlich geprüfter Techniker.

http://www.v-dt.de/content/hochschularbeit

Der VdT war als Partner der Hochschule Harz damals als einzigster Vertreter des Deutschen Techniker im Projekt Offene Hochschule vertreten in dem es um Anrechnung und Verkürzung geht.

https://offene-hochschulen.de

Laut beschluß der Kultusministerkonferenz können bis zu 50 % Angerechnet werden Siehe 5. VdT - Bildungsgipfel

http://www.v-dt.de/content/5-vdt-bildungsgipfel-2009

Weiteres zum Thema Hochschularbeit :

http://www.v-dt.de/videos

Wenn die Grundlagen gelegt sind dann sind solche Model wohl kein Problem mehr.

Der VdT war mit vielen Hochschulen die letzten Jahren im Gespräch bezüglich Anrechnung und Verkürzung, unserer Meinung nach ist manchen von uns dort eingeflossen.

Es gibt hier mittlerweile viele Projekte und Studiengänge in denen angerechnet wird, daher sollten Sie die Angebote gezielt vergleichen um zu sehen was der Markt hergibt.

Grüße

Peter
Tantalcarbid am 15.01.2018 um 08:01 Uhr
Sehr gut! Ich finde das gelungen!
Leider sind wir Werkstofftechniker wieder aussen vor.
hightec92 am 15.01.2018 um 15:01 Uhr
Super Nachricht! Ich bin gerade im 5. Semester, März 2019 fertig.
Ich hatte mir zeitweise überlegt WIW zu studieren. So macht das dann doppelt Sinn :)
Ma7878 am 17.01.2018 um 23:01 Uhr
Gibt's schon erste Erfahrungen vom Wintersemester ?
Phonix22 am 20.02.2018 um 12:02 Uhr
Wurde auch mal Zeit...
In Anbetracht, dass im BWL Bereich so etwas längst läuft.
Dort bekommt man 4 Semester von 6 anerkannt!
Alle Kommentare im Forum lesen