Zweitwohnung bei Steuererklärung

Hallo,

befinde mich derzeit (seit September) in Vollzeitform zum Techniker und bin dafür auch umgezogen. Wohne in einer WG als Untermieter, bin aber in der Stadt noch nicht gemeldet.
Nun meine Frage: Will nächstes Jahr ne Steuererklärung machen und da kann ich ja die Zweitwohnung und alles was so anfällt (Heimfahrten und sowas) absetzen oder? Ist es dafür zwingend notwendig das ich mich ummelde?

P.S. In der Stadt wird keine Zweitwohnungssteuer verlangt, also hab ich doch dann keine Vor -bzw. Nachteile oder?
 
D

domm

Gast
AW: Zweitwohnung bei Steuererklärung

Hallo,

Wohne in einer WG als Untermieter, bin aber in der Stadt noch nicht gemeldet.

Ist es dafür zwingend notwendig das ich mich ummelde?
Hallo,

es ist deine Pflicht dich an deinem neuen Wohnort am Einwohnermeldeamt anzumelden.
Dort gibst du dann an, ob dein Wohnsitz Haupt- oder Zweitwohnsitz ist.
Solltest du dies nicht tun, kann sogar ein Ordungsgeld gegen dich verhängt werden.
Die Ummeldefrist beträgt in der Regel maximal 1 Woche nach Wohnungseinzug.

Gruß

Dominik
 
H

haidi

Gast
AW: Zweitwohnung bei Steuererklärung

dem Finanzamt reicht auch ein Mietvertrag am Schulort. Wenns aber eh nix kostet würde ich mich trotzdem anmelden. Die Geschichte mit Erst- und Zweitwohnsitz ist übrigens nicht einheitlich geregelt: in Baden-W. enscheidest nicht Du wo Dein Erst- und Zweitwohnsitz ist sondern die Meldebehörde (je nach Aufenthaltsdauer). Das kann dann natürlich sehr wohl Folgekosten verursachen: das KFZ musst Du seit Mai 2007 grundsätzlich am Erstwohnsitz anmelden (= Ummeldekosten, ggf. höhere Vesicherungsbeiträge).
 
Top