Zug an Hebelarm

Hallo zusammen,

ich schaffe es leider nicht das folgende Problem zu lösen und hoffe, dass ihr mir hier weiterhelfen könnt. Wie in der Skizze zu sehen ist, wird ein Hebelarm mit 8 kN belastet. Die Belastungsrichtung ist aus der Blattebene heraus mit einem 65° Winkel. Der Hebelarm ist über zwei M8 (8.8 ) Schrauben über eine Aufnahme an einer Bodenplatte befestigt. Die Schrauben sind in die Bodenplatte eingeschraubt und verlaufen näherungsweise parallel zum Hebelarm. Ich frage mich nun, ob die Konstruktion mit den beiden Schrauben hält, oder weitere Verschraubungen notwendig sind.

Vielen Dank im Voraus!
 

Anhänge

Der Hebel hat eine Länge von 1,04m. Bei einer Kraft von 8kN die am Hebel ziehen, macht das ein Drehmoment von 8,32 kNm. Nimmt man den Drehpunkt mittig zwischen die beiden Schrauben hat man einen Hebelarm von 0,03m und somit eine annähernde Zugkraft an der Schraube von 278 kN. Bei einer 8.8 Schraube ist die Zugfestigkeit 800 N/mm² und die Streckgrenze bei 640N/mm². Macht bei einer M8 40,2 kN! Hoffe ich hab mich nicht verrechnet!
 
Bei Scherfestigkeit der Schrauben 8.8 nur wird 520 MPa angegeben. Die Momentenberechnung würde ich allerdings mit
Scherkraft auf eine Schraube F = M / 60mm = 144 kN angeben.
Durchmesser ohne Sicherheitsfaktor
D = sqr( 144 kN / (520MPa) * 4/pi) = 19 mm
Mit M8 bist also schlecht bedient (falls ich richtig gerechnet habe).
 
Hallo zusammen,

ich schaffe es leider nicht das folgende Problem zu lösen und hoffe, dass ihr mir hier weiterhelfen könnt. Wie in der Skizze zu sehen ist, wird ein Hebelarm mit 8 kN belastet. Die Belastungsrichtung ist aus der Blattebene heraus mit einem 65° Winkel. Der Hebelarm ist über zwei M8 (8.8 ) Schrauben über eine Aufnahme an einer Bodenplatte befestigt. Die Schrauben sind in die Bodenplatte eingeschraubt und verlaufen näherungsweise parallel zum Hebelarm. Ich frage mich nun, ob die Konstruktion mit den beiden Schrauben hält, oder weitere Verschraubungen notwendig sind.

Vielen Dank im Voraus!
Wie ist der "Hebel" ausgeführt? Hohlprofil?
Was ist der Zweck dieser Installation?
Mit welchen SF hast du die Kraftannahme v. 8 kN beaufschlagt?
Wie stark ist die Bodenplatte?
Wie kommst du auf so eine "läppische" Befestigung mit nur 2x M8 mit dem geringen Mittenabstand?
 
Es ist ein Hohlprofil, ansatzweise rechteckig.

Es ist ein Testaufbau zur Festigkeitsprüfung des Hebelarms.

Mit welchen SF hast du die Kraftannahme v. 8 kN beaufschlagt?
Laut Simulation versagt der Hebelarm bei ca. 6 kN, daher die Auslegung auf 8 kN.

10 mm

Wie kommst du auf so eine "läppische" Befestigung mit nur 2x M8 mit dem geringen Mittenabstand?
Die Aufnahme für den Hebelarm lässt keine größeren Schrauben, bzw. mehr Schrauben zu. Falls es nicht ausreicht, wonach es auch aussieht, muss ich den Hebelarm andersweitig lagern.
 
Top