Zu alt für den Techniker?

Hallo zusammen,

ich werde dieses Jahr 40 und denke darüber nach im Oktober mit dem Techniker Maschinenbau in Teilzeit (DAA) anzufangen.

Macht das überhaupt noch Sinn in meinem Alter?

Ich will das auch für mich machen, da ich meine Weiterbildung im letzten Jahrzehnt sträflichst vernachlässigt habe. Aber lohnt sich das auch noch beruflich für mich?

Für etwas Unterstützung zu meiner Entscheidung wäre ich dankbar ;-)

Gruß Uwe
 

smurf

Mitarbeiter
AW: Zu alt für den Techniker?

hi uwe,

erstmal herzlich willkommen hier im forum :)

zum lernen ist man nie zu alt im gegenteil wer aufhört zu
lernen wird alt! ;) ....
zu schaffen ist es allemal allerdings fernstudium ist auch eigeninitiative
aber das alles schleift sich nach dem ersten halben jahr ein.
also ärmel hochkrempeln und los geht's 8)
ob es sich beruflich bei dir lohnt kann ich nicht beurteilen aber du
wirst schnell sehen, dass du eine menge sachen im berufsleben
anders angehst :)

gruß
smurf
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo Uwe,

meine Meinung dazu ist, dass man für Bildung nie zu alt ist. Ohne jetzt
unhöflich zu sein, okay 40 ist jetzt vielleicht nicht das Durchschnitts-
alter auf Technikerschulen (zumindest war es so, bei jenen wo ich das
sicher weiß), aber theoretisch stehen vor dir noch 27 Jahre im Beruf.
Wenn du jetzt eine Weiterbildung machst kannst du das für dich selber
machen, oder im Beruf umsetzen. Ich denke Qulifikation ist heut zu Tage eines der wichtigsten Dinge um besthen zu können.

Das Probelem sind nicht deine 40 Jahre sondern eher das es einem
auf jeden Fall schwerer fällt sich wieder hinzusetzen und etwas zu lernen.
Man muss auf jeden Fall das Lernen wieder erlernen.

Viel Glück weiterhin.

Gruß Florian
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Bei mir in der Klasse sind ein 36 jähriger, ein 42 und ein 46 jähriger.
Also getraut haben die sich auch.
Ob sichs lohnt kann man vorher nicht sagen, auch bei einem 25 jährigen nicht.
Das hängt von der Leistung ab, vom Personaler dem man mal gegenüber steht, von der Berufserfahrung usw usw...

Mit einem höherem Alter steht man ein wenig schlechter da als jemand jüngeres, aber dass es sich GAR NICHT lohnt kann man absolut nicht sagen.
Die Chance ist auf jeden Fall da, man kann sie nutzen oder nicht.
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo zusammen,

genau so sehe ich das eigentlich auch. Auch wenn es sich finaziell nicht direkt auszahlen sollte, tue ich dann doch etwas um voranzukommen. Man kann schließlich nicht wissen was kommt.

Die noch vor mir liegenden Jahre bis zur Rente sind auch ein Grund, warum ich mich verändern will.

Noch einmal vielen Dank für eure Unterstützung. Bis dann

Gruß Uwe
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Servus,

Hallo zusammen,

ich werde dieses Jahr 40 und denke darüber nach im Oktober mit dem Techniker Maschinenbau in Teilzeit (DAA) anzufangen.

Macht das überhaupt noch Sinn in meinem Alter?

Ich will das auch für mich machen, da ich meine Weiterbildung im letzten Jahrzehnt sträflichst vernachlässigt habe. Aber lohnt sich das auch noch beruflich für mich?

Für etwas Unterstützung zu meiner Entscheidung wäre ich dankbar ;-)

Gruß Uwe
Warum sollte das keinen Sinn machen? Irgendwann werden viele Firmen merken dass man mit erfahrenen Mitarbeitern viel Geld verdienen kann!

Gruß Daniel
 
AW: Zu alt für den Techniker?

bin 35 jahre ;mache den techniker in teilzeit jetzt im 3. komme ins 4.jahr.
das problem ist nur du mußt das "lernen wieder lernen" und so wie bei mir ist man meist schon privat schon "voll im leben";dies soll nicht überheblich klingen,dies hat mir aber die erfahrung in den letzten jahren in der schule gezeigt.und dies obwohl ich eher ein "junggebliebener bin" so heißt's halt.( motorradfahren ,hochtouren bergwandern,fußball). trotzallem mit gutem willen gehts auch!
mfg bobbel
 
AW: Zu alt für den Techniker?

bin 35 jahre ;mache den techniker in teilzeit jetzt im 3. komme ins 4.jahr.
das problem ist nur du mußt das "lernen wieder lernen" und so wie bei mir ist man
mfg bobbel
Hallo!

So ähnlich wars bei mir auch. Ich bin letztes jahr mit 36 Jahren fertig geworden. Habe den Techniker in Elektrotechnik in 4 Jahen Teilzeit gemacht. Wenn man sich am Anfang das Lernen wieder antrainiert hat gehts eigendlich ganz gut voran. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und fachlich sehr viel gebracht. Ich weis aber nicht, wie die Motivation und der Erfolg bei Fernstudium ist. Man muß da noch intersiver am Ball bleiben. Ich habs in der Schule mit richtigen Lehrern gemacht. Mir hat es sehr geholfen, daß da vor der Tafel jemand rumgeturnt ist, den man Fragen stellen konnte. Wir haben uns auch regelmäßig in kleinen Gruppen abends und am Wochenende getroffen und gelernt. Das schafft Motivation, wenn man sich gegenseitig hilft.

Ich gehörte allerdings auch zu den ältesten. Die meisten waren Mitte 20.

Einen richtigen Technikerjob hab ich aber leider noch nicht gefunden. Hängt aber auch mit privaten Umständen zusammen. Es war noch nicht das richtige Angebot dabei. Aussichtslos ists aber nicht. Ich kenne Kollegen, die mit Mitte 50 noch einen neuen Job gefunden haben und erfolgreich arbeiten. Es gibt Jobs, für die sind erfahrene Mitarbeiter besser geeignet als junge Heißdampfbläser von der Uni.


Gruß
Carsten
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo Uwe

Ja ich denke auch das man für das lernen nicht zu alt.Ich werde auch eine techniker ausbildung beginnen.Mein Alter 33.Vollzeit.
Auf jedenfall wünsche ich jedem der sich weiterbildet viel Glück.

Gruß buhbuh
 
AW: Zu alt für den Techniker?

ein stein fällt mir vom Herzen,
ich starte am Montag 10.09.07 mit der Vollzeitschule Fachrichtung Kommunikation und Informationstechnik .
Bin jetzt auch schon 36, freue mich wie ein Erstklässler und bin gespannt
auf die "Buckelei" mit dem Hirn.

Sonnige Grüße

Esegler aus Konstanz
 
AW: Zu alt für den Techniker?

hallöchen,
ich habe leider eine blöde frage,wie kann ich eine frage oder umfrage stellen!

ich bin relativ neu hier und ich kenn mich nicht aus,überhaupt nicht,sorry für diese blöde frage,aber ich habe versucht und versucht,aber ich habe nicht hingekriegt.

MfG
Besi
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo Besi,
eine Seite zurück und ziehmlich weit oben ist ein Button "neues Thema", ab da gehts los.
 
AW: Zu alt für den Techniker?

danke Jens1,
ich habe herausgefunden,das war nicht so schwer,aber für anfänger ist alles schwer :LOL:,oder
ich wünsche dir einen schönen abend noch und viel spass beim lernen.;)
 
R

RedSun

Gast
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo Leut,

ich bin 37 und werde jetzt im Oktober meine Fernstudium zum MA - Techniker in Heilbronn auch anfangen. Habe sehr lange gezögert aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich wünsche uns allen viel Glück und Durchhaltevermögen. Irgendwie werden wir das wohl schaffen.

Gruß
Red..
 
AW: Zu alt für den Techniker?

Hallo Leut,

ich bin 37 und werde jetzt im Oktober meine Fernstudium zum MA - Techniker in Heilbronn auch anfangen. Habe sehr lange gezögert aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Ich wünsche uns allen viel Glück und Durchhaltevermögen. Irgendwie werden wir das wohl schaffen.

Gruß
Red..
Hallo,

seh ich das richtig, du hast dein Fernstudium zum Ma-Techniker in*Heilbronn* angefangen?? wo den genau, wenn ich fragen darf. Bin schon die ganze Zeit am überlegen und verzweifeln, wo ich nun mein Fernstudium anfangen soll. Das Net ist voll mit Angeboten_SGD_ILS_DAA...
Ich selbst wohne in Heilbronn und da wäre es natürlich praktisch, wenn ich auch hier anfangen könnte.

Würde mich über eine Antwort und paar Info's freuen

Hubi83@live.de

Viel Glück auf diesem Wege....
 
Top