Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Hallo,

folgende Aufgabe:
  • bei einem frischen Holzstück werden 15,3 Zerfälle / Minute und Gramm Kohlenstoff gemessen
  • bei einem Fisch, 1960 im paz. Ozean gefangen wurde, [tex]17,2^{14} [/tex] Zerfälle/Minute und Gramm Kohlenstoff
Wie ist das möglich und welche Bedeutung hat diese Beobachtung auf die Archäologie?

Danke für die Hilfe...
 
AW: Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Die Zerfälle pro Minute müssten exponentiell abnehmen.
Die Bedäutung würde ich erstmal dahingehen untersuchend, dass es dadurch nicht genau möglich ist das Alter zu bestimmen.
 
AW: Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Mich würde stutzig machen, weshal ein jahrzehnte alter Fisch mehr strahlt, als ein frisches Stück Holz - vielleicht wude der in einem Abkühlbecken eines KKWs aufbewahrt ...
 
AW: Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Oder es hängt mit dem Isotop zusammen. Aber das ist abwägiger ;)
 
AW: Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Danke schon mal für die guten Ideen. Die Zahlen stammen exakt aus einer Aufgabe und wurden nicht falsch abgeschrieben.
 
AW: Zeitbestimmung durch Kohlenstoffmethode

Hat das ev. mit den Atomwaffentests in den 1960er Jahren zu tun? Durch die dabei frei werdenden radioaktiven Substanzen hat sich damals sogar weltweit die Radioaktivität erhöht.
 
Top