WWW - Das World Wide Web, die neue Digitale Welt

Tut mir leid, aber wenn der Kurs mit diesem Titel angekündigt wird:
Das World Wide Web, die neue Digitale Welt
ist das eine Steilvorlage für's "Neuland".
---
Mal ganz abgesehen davon, dass
einen satten Schreibfehler enthält, denn sowohl neue als auch digitale sind Adjektive, die klein geschrieben werden - jedenfalls von denen, die in der Grundschule aufgepasst haben.
ist kein Eigenname oder eine Gattungsbezeichnung, die eine Großschreibung des vorangestellten Adjektivs erlauben.

Vorbildlich, wenn Professoren und Universitäten die Rechtschreibregeln ignorieren.

Ach hab ja ganz vergessen zu gendern:

Professor*Innen

So einen Dummfug müssen die Studenten heutzutage umsetzen, sonst wird die Abschlussarbeit abgewertet.
Sonstige Schreibfehler finden hingegen keine Berücksichtigung in der Benotung.
 
B

Benutzer260630

Gast
So einen Dummfug müssen die Studenten heutzutage umsetzen, sonst wird die Abschlussarbeit abgewertet.
Sonstige Schreibfehler finden hingegen keine Berücksichtigung in der Benotung.
Hat jetzt was mit dem Thema hier zu tun?

Mal ganz abgesehen davon, dass

einen satten Schreibfehler enthält, denn sowohl neue als auch digitale sind Adjektive, die klein geschrieben werden - jedenfalls von denen, die in der Grundschule aufgepasst haben.
Meine Güte, man kann sich auch anstellen. Ich bin auch für korrekte Rechtschreibung, aber wenn es problemlos lesbar ist und nicht 10 Fehler pro Satz (wie z.B. vor über einem Monat bei einem gewissen Vorsitzenden) sind, ist es in einem Forum vernachlässigbar.

Aber es ist immer so in Foren: wenn einem keine Argumente mehr einfallen, muss die Rechtschreibung herhalten. Denn wer in einem Forum nicht zu 100% richtig schreibt, ist böse, total bekloppt, ein Schulabbrecher und insgesamt ein Versager auf ganzer Linie. Selbst wenn es nur darum geht, dass jemand noch "meißt" (eine bis 1998 erlaubte Schreibweise) schreibt.

Einfach mal ein paar Gänge runterschalten und nicht direkt alles posten, was im Kopf gerade entsteht.
 
Denn wer in einem Forum nicht zu 100% richtig schreibt,
In diesem Fall schreibt nicht jemand im Forum, sondern es schreibt ein Professor einen Titel einer Vorlesung in einer Universität falsch.

Die Qualität der Rechtschreibung lässt einen gewissen Rückschluss auf den Bildungserfolg zu - statistisch ist das allerdings heutzutage nicht mehr zu belegen, weil die legasthenischen Ambitionen der Namentanzenden inzwischen durch alle Schichten gedrungen sind.

Korrekte Schreibweise hat mit Normierung und Lesbarkeit zu tun. Wenn bald jeder so schreibt, wie er in seinem Dorf spricht, verliert die Schriftsprache ihre regional unabhängige Verständlichkeit. Die Lesegeschwindigkeit und das Leseverständnis wird dabei reduziert.

Aber das wird auch wirklich in einigen Jahren nicht mehr so wichtig sein, wenn sich die Welt darauf einigen wird, in schlechtem Englisch zu kommunizieren.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Korrekte Schreibweise hat mit Normierung und Lesbarkeit zu tun.
Imho ist Rechtschreibung auch ein Akt der Höflichkeit dem Leser gegenüber,
alternativ zu "Des muas a scho verschdeh und schlimmsdnfois muass a si hoid a bissl bemühn."
Aber das wird auch wirklich in einigen Jahren nicht mehr so wichtig sein, wenn sich die Welt darauf einigen wird, in schlechtem Englisch zu kommunizieren.
Manchmal hoff ich schon fast darauf ...
 
B

Benutzer260630

Gast
In diesem Fall schreibt nicht jemand im Forum, sondern es schreibt ein Professor einen Titel einer Vorlesung in einer Universität falsch.

Meine Güte, man kann sich auch anstellen.

Wo du hier schon von Bildung sprichst und dem Professor Bildungslosigkeit unterstellst: Einigermaßen geübte Leser können auch Sätze mit falsch geschriebenen Wörtern lesen.


Kannst du es nicht? Außerdem hat das mit den Threadthema nix zu tun. Es war nur ein Hinweis auf einen Kurs. Du hast jedoch immer wieder in unregelmäßigen Abständen das Thema zugespamt, wodurch die eigentliche Info in den Hintergrund rückt. Es sollte daher die Option geben, dass jeder seine eigenen Threads schließen und auch Beiträge darin löschen kann. Weiterhin verwundert mich, dass ein Moderator dieses "Getrolle" von wegen Rechtschreibung mitmacht.

"Des muas a scho verschdeh und schlimmsdnfois muass a si hoid a bissl bemühn."
So schlimm ist es doch bei Weitem nicht. Es geht hier nur um ein groß geschriebenes Adjektiv, meine Güte.
 
Es sollte daher die Option geben, dass jeder seine eigenen Threads schließen und auch Beiträge darin löschen kann.
Wenn Du der Meinung bist, dass Deine Beiträge weder zum Threadthema noch zu der im Thread entstandenen Diskussion, die gelegentlich auch mal vom Startthema abweichen kann, keinen Bezug haben, sondern nur substanzlose Meinungsäußerungen darstellen, die primär gegen ein anderes Formenmitglied gerichtet sind, besteht die Möglichkeit einen Moderator zu bitten, Deine Beiträge auf die Trollwiese zu verschieben oder gänzlich zu löschen.
 
B

Benutzer260630

Gast
Darum werde ich keinen Moderator bitten ;)

Musste halt mal gesagt werden.

Und welche Diskussion? Du hast doch lediglich zwischendurch den Thread hochgeholt und irgendwelche Videos verlinkt.
 
Wenn Du der Meinung bist, dass Deine Beiträge weder zum Threadthema noch zu der im Thread entstandenen Diskussion, die gelegentlich auch mal vom Startthema abweichen kann, keinen Bezug haben, sondern nur substanzlose Meinungsäußerungen darstellen, die primär gegen ein anderes Formenmitglied gerichtet sind, besteht die Möglichkeit einen Moderator zu bitten, Deine Beiträge auf die Trollwiese zu verschieben oder gänzlich zu löschen.
Genau damit beweist Du doch mal wieder, dass Du Dich an jeder Kleinigkeit festbeißt um was schreiben zu können.
Jeder andere hat doch verstanden, was @DerSFI damit meinte. Nur Du musst Dich mal wieder über ein fehlendes Wort auslassen.
Dazu noch immer mit diesem hochgestochenen Gesülze, das Deinen Status hervorheben soll. Oder warum schreibst Du nicht verständlich, ohne andere zu zwingen, erst mal zu suchen, was Du damit meinst.
Und welche Diskussion? Du hast doch lediglich zwischendurch den Thread hochgeholt und irgendwelche Videos verlinkt.
Dem stimme ich zu! Du ( @pleindespoir ) machst das doch ständig! Hauptsache was geschrieben. Und das am besten noch so sarkastisch wie möglich. Sarkasmus kann man einbringen, muss man aber nicht immer. Das versteht auch nicht jeder.
Imho ist Rechtschreibung auch ein Akt der Höflichkeit dem Leser gegenüber,
Fehlt da nicht ein "e"?

Es gibt auch keine Pflicht für Privatpersonen sich an die aktuelle Rechtschreibung zu halten (in Deutschland). Höflichkeit ja, aber es gibt Menschen, wie mich, die mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß stehen! Ich kann alles außer Hochdeutsch! Dazu gibt es noch Menschen mit Rechtschreibschwäche oder Menschen, die nicht in Muttersprache schreiben! Da passieren Fehler!

Wer Rechtschreibfehler findet, darf die behalten!
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Zweifellos: Da fehlt ein "e".

Bei Menschen, die nicht in ihrer Muttersprache schreiben, muss man selbstverständlich Rücksicht nehmen (Hut ab!),
aber abgesehen davon, dass sicher auch dir schon wirklich schlimme Beispiele hier im Forum untergekommen sind,
werden beginnende oder sogar fertige Techniker mit Rechtschreibschwäche ungefähr so häufig sein wie einbeinige Ballett-Tänzer.
Selbst wenn da durch mehrere Rechtschreibreformen mehr schlecht- als rechtgemacht wurde,
kann man von diesen (nicht den Tänzern) deshalb einigermaßen taugliche Rechtschreibung und Interpunktionen erwarten.
Das am Smartphone so reinzuklatschen (automatische Rechtschreibprüfung?), dass jeder Volksschüler sitzenbleiben würde,
ist einfach eine Mißachtung der Adressaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Benutzer260630

Gast
Hauptsache was geschrieben. Und das am besten noch so sarkastisch wie möglich.
Das Gleiche hat er auch schon wieder z.B. hier gemacht:


Es ist wirklich wie im Klassenzimmer: Hauptsache die Hand geben, damit die mündliche Note besser wird. Auch wenn man eigentlich nix beitragen kann.
 
Top