Wozu bracuht man eine Druckfeder im Schneckengetriebe?

Was macht eine Druckfeder?

Hallo,

ich wollte mal wissen, was eine Druckfeder im Schneckengetriebe macht.
Oder was eine Druckfeder allgemein so macht.

Hab dazu im Internet leider keine Informationen gefunden..


Vielen Dank
 
Hallo,

Kann mir Jemand die Funktion einer Druckfeder im Schneckengetriebe erklären?
Ich kann mir das irgendwie nicht richtig vorstellen.

Wäre nett wenn mir das mal Jemand kurz erläutern könnte.

Und bitte nicht sagen. "Sie macht Druck" Das verstehe ich auch von alleine.

Wenn sie Druck macht, dann worauf und wofür?

Danke danke :-)
 
AW: Wozu bracuht man eine Druckfeder im Schneckengetriebe?

Hat Niemand eine Antwort?
Die meisten hier tun doch immer so intelligent, warum anwortet keiner. :-D
 
AW: Wozu bracuht man eine Druckfeder im Schneckengetriebe?

Die meisten hier tun doch immer so intelligent, warum anwortet keiner.
:-D

Hallo,
ob die meisten so tun als seien sie intelligent, weiss ich nicht;)
Die meisten aber lesen hier wohl längere Zeit Beiträge mit. Würdest du das auch tun, wäre dir aufgefallen, dass diese Frage bereits 10 Beiträge weiter unten bereits im Prinzip beantwortet wurde.

Gruß:
Manni
 
AW: Wozu bracuht man eine Druckfeder im Schneckengetriebe?

Hat Niemand eine Antwort?
Die meisten hier tun doch immer so intelligent, warum anwortet keiner. :-D

Hi,

wegen dieser Aussage könnte man meinen, das du sehr unhöflich bist.

Man könnte aber auch denken du bist enttäuscht darüber, das du noch keine ausreichende Antwort bekommen hast.
Ich unterstelle dir letzteres.
In jedem Fall bist du ausdauernd.
Ich versuch mal zu Erklären, was in dem von mir geantworteten Link eigentlich drinsteht.

In einem Schneckengetriebe sitzen ein Schneckenrad und eine Schnecke.
Die verhalten sich im Grunde wie zwei Zahnräder.
Wenn du nun bei einem Zahnradpaar den Abstand größer machst, dann wirst du Zahnflankenspiel erhalten.
D.h. wenn du das eine Zahnrad festhältst, kannst du das andere um einen gewissen Betrag hin und her bewegen.

Das gleiche gilt für einen Schneckentrieb.
Wenn der Achsabstand von Schnecke und Schneckenrad größer wird, dann kann sich das Schneckenrad bewegen, während die
Schnecke still steht, oder umgekehrt. Das nennt man Getriebespiel.

Das kann ich ändern in dem ich die Schnecke mit einer oder mehreren Druckfedern an das Schneckenrad randrücke.

Jetzt ist, eine intakte Verzahnung vorausgesetzt, das Getriebe "spielfrei".
Wenn ich die Schnecke drehe wird sich das Schneckenrad unverzüglich auch drehen.
Das kann z.B. bei kleinen Teleskopen, wegen des Ausgleichs der Erdrotation oder häufigen Richtungswechseln sinnvoll sein.

Aber alles im Leben hat zwei Seiten.
Die Spielfreiheit erkaufst du dir mit einem erhöhten Verschleiß.
Weil jetzt ständig die vorderen und die hinteren Zahnflanken Kontakt miteinander haben,
wird dort auch ständig Reibung vorhanden sein.

Ein weiterer Vorteil des Schneckentriebs ist das Übertragen hoher Momente.
Damit ist nun auch Schluss.
Wenn ein hohes Moment am Schneckenrad anliegt wird es die Schnecke in die Druckfeder einfedern lassen.
Was die übertragbare Kraft begrenzt.

Jetzt ist der Konstrukteur gefragt welchen Schwerpunkt er setzt.

Ich hoffe nun deine Frage hinreichend beantwortet zu haben.

gruß
 
AW: Wozu bracuht man eine Druckfeder im Schneckengetriebe?

Danke für die super Antwort.

Die Nachricht galt nur für die Leute, die meinen, sinnlose Kommentare abgeben zu müssen und nicht an die Leute die versuchen Jemandem zu helfen.

Richard123
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top