Winkelgeschwindigkeit

hallo leute,

ich steh grad total aufm schlauch bei manchen aufgaben, die bestimmt aber total einfach sind....:?
Irgendwie komme ich nicht darauf, welche Formel ich für folgende Aufgabe brauche:

Der Radius der Erde in der Höhe des Äquators beträgt 6370km.
Berechnen Sie die Winkelgeschwindigkeit der Erde am Äquator !

Wer kann mir hier helfen ??
Danke
 
AW: Winkelgeschwindigkeit

HI!

Du hast schon mal in die Formelsammlung geschaut - da gibt es für die Winkelgeschwindigkeit 3 Formeln - da kannst Du direkt einsetzen. Und den Radius brauchst Du dafür nicht mal :)


cu
Volker
 
AW: Winkelgeschwindigkeit

Hi
Ich hänge auch gerade an der Aufgabe.
Was kann ich denn da einsetzen?
Ich habe lediglich 1 Angabe, die ich nicht brauche.

Kommt mir das nur so vor, oder sind die Fernaufgaben stellenweise schwieriger, als alles was man bis dahin gemacht hat?

MFG Manuel
 
AW: Winkelgeschwindigkeit

HI!

Ein wenig Allgemeinwissen schadet bei der Aufgabe nicht wirklich - es gibt Angaben, die da nicht stehen, die Du aber brauchst... :)
Und die Aufgabe ist nicht wirklich schwierig - im Gegensatz zu anderen.

cu
Volker
 
AW: Winkelgeschwindigkeit

Hi
Die Aufgabe ist auf alle Fälle total easy. Wenn aber schon die Angaben schlecht sind, verzweifelt man halt schon mal an einem kleinen Hänger.
Von den DAA Unterlagen bin ich es ja schon gewohnt, dass aus den einfachsten Sachen die totale Verwirrung entsteht. Gekrönt wird das dann noch durch die Formelsammlung.

MFG Manuel
 
S

shifty83

Gast
AW: Winkelgeschwindigkeit

Hi,

Ein wenig Allgemeinwissen schadet bei der Aufgabe nicht wirklich
1 Tag = 24h = 1440 min = 86400 sec = T = Umlaufzeit in sec.


T = die Zeit für eine volle Umdrehung




Die Umlaufzeit T ist die Zeit, die ein Punkt für eine volle Kreisumdrehung benötigt.
Die Umlaufzeit ist umgekehrt proportional der Drehzahl n. Sie wird in Sekunden angegeben.
(LM 1 - Seite 83)








Alle Formeln die jetzt kommen stehen Formelsammlung Seite 9.



Also .....
-----------------------------------------------------------------------------

[tex]\omega = 2\cdot \pi \cdot \frac{1}{T} = 2\cdot \pi \cdot \frac{1}{86400 sec}[/tex]

[tex]\omega[/tex] = 0,00007272 = 7,272 * 10-5 [tex]\frac{1}{s} [/tex]

-----------------------------------------------------------------------------

oder so ....


n = [tex]\frac{1}{T} [/tex]

f = [tex]\frac{1}{T} [/tex]


n = f = [tex]\frac{1}{T} [/tex]



[tex]\omega[/tex] = 2 * [tex]\pi[/tex] * n = 2 * [tex]\pi[/tex] * f = 2 * [tex]\pi[/tex] * [tex]\frac{1}{T}[/tex]

-----------------------------------------------------------------------------

oder so ....

v = [tex]\omega [/tex] * r

umgestellt nach [tex]\omega [/tex] ...

[tex]\omega = \frac{v}{r}[/tex]



--> v = 2 * [tex]\pi[/tex] * r * [tex]\frac{1}{T}[/tex]

[tex]\omega = \frac{v}{r} = \frac{2 * \pi * r * \frac{1}{T}}{r}[/tex]

(r könnte man auch noch kürzen ...)




....... so alles ganz einfach .....







Von den DAA Unterlagen bin ich es ja schon gewohnt, dass aus den einfachsten Sachen die totale Verwirrung entsteht.
Was soll da verwirren.:D

Wen die Grundlagen verstanden sind ist doch nix verwirrend.;)

Aber ganz wichtig:
Überlegungen mit gesundem Menschenverstand, damit kann man fast alle Aufgaben lösen!!





Die wollen nie etwas wissen was nicht in den Unterlagen drin steht!!
Also probieren, bis der Ah-Effect kommt ....:D
(ich weiß selber ist alles nicht so einfach ...)





Mfg
shifty
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Winkelgeschwindigkeit

HI!

Ich frag mich auch immer was an der Formelsammlung - gerade Physik - so schlecht sein soll - die ist doch sehr übersichtlich und alles drin - und wenn Dir mal ne Formel fehlt beim Erarbeiten, dann trägst du sie halt nach...

Ich habe die gleiche Formelsammlung an der FH benutzt und nur das Kapitel Materialkunde hinzugefügt, aber ansonsten passte das schon.

Aber eben wichtig - verstanden haben sollte man das Thema schon und bei der Klausur sollte man die Formelsammlung schon kennen :)

cu
Volker
 
Top