Wieso baut der Staat keine Offshore Windparks?

Wieso baut der Staat keine Offshore Windparks?
Einfach die Schuldenbremse lockern und schon können wir 100 Milliarden oder mehr investieren. Der Staat kann ja auch den Strom dann selbst verkaufen, um das Geld wieder einzunehmen.
 
Wieso baut der Staat keine Offshore Windparks?
Einfach die Schuldenbremse lockern und schon können wir 100 Milliarden oder mehr investieren. Der Staat kann ja auch den Strom dann selbst verkaufen, um das Geld wieder einzunehmen.
Das ist aber nicht die Aufgabe des Staates.
Ansonsten könnte der "Staat" ja auch z. B. Autos bauen.
 
Einfach die Schuldenbremse lockern und schon können wir 100 Milliarden oder mehr investieren
Und wer bezahlt wann die Schulden des Staates ?
den Strom dann selbst verkaufen, um das Geld wieder einzunehmen.
Wenn die Rentabilitätslage so läge, dass ein Gewinn absehbar wäre, bräuchte es keine staatlichen Subventionen.
Wenn "der Staat" selbst wirtschaftlich aktiv wird, endet das traditionell in einem finanziellen Desaster.
 
Vielleicht weil die heutigen "Strom-Autobahnen", die Deutschland in Nord-Süd-Richtung durchziehen,
schon JETZT leistungsmäßig am Ende sind:
Wieso bauen wir keine Ultra-Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Leitung, kurz UHGÜ, wie in China?
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Wieso bauen wir keine Ultra-Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Leitung, kurz UHGÜ, wie in China?
Weil da nur 90 % der heimischen Bevölkerung dafür sein würden.
10% sind dagegen, weil sie nicht wollen, dass die bei ihnen vorbeiführt.

In China ist das einfacher lösbar:
Ein Chinese muss damit leben, dass er abends von der Arbeit kommt
und in seinem Vorgarten steht eines der Mastfundamente
und da hat er noch Glück gehabt, denn andere werden zwangs-umgesiedelt oder geflutet.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Das nütz dir nichts bei kollabiertem Netz.
GERADE die Windparks und auch die Photovoltaik haben die Sache enorm verschlimmert,
weil die den Saft nicht unbedingt dann liefern, wann er gebraucht wird,
sondern wenn der Wind bläst oder die Sonne scheint.
Die Kraftwerke, mit denen wir Spitzen abdecken können (kalorische),
sperren wir aus den verschiedensten Gründen zu, nicht zuletzt wegen zu wenig jährlichen Betriebsstunden.

Die Ursache des letzten Beinahe-Blackout lag in Rumänien,
aber wir schrappen mehrfach im Jahr daran vorbei,
wobei das meistens an Fehlschaltungen in Deutschland liegt
und (was mich wurmt) durch die französischen Atomkraftwerke gerettet wird.
(Meine Infos habe ich von jemandem, der echt an der internationalen Info-Quelle sitzt.)
 
kann uns das betreffen, wenn in Rumänien ein Fehler passiert?
Leider betrifft es auch alle Europäer, wenn Leute ohne jegliche Basisinformation Diskussionen über Windkraftwerke entfachen und dank politischem Rückenwind genügend Einfluss geltend machen können, um fundamentale Ahnungslosigkeit gepaart mit ziellosem Aktionismus in Gesetze gießen zu lassen.
 
Denkst du der Blackout kommt? Wenn ja in ganz Deutschland? Wir haben doch noch Kohle, Gas, Solar und Wind.
Du brauchst nur auf den nächsten, richtig heftigen, Sonnensturm zu warten. Da helfen auch keine Kraftwerke mehr (egal welche!). Dann sind alle Umspannwerke abgeraucht.
Der Letzte heftige Sonnensturm (18-hundert-irgendwann) hat so ziemlich alle Telegrafenleitungen (die Morsecode-Übertragungsleitungen) weggebruzelt...
Uns hat auch betroffen, als in Tschernobyl ein kleiner Fehler passierte.
Da war zwar der Strom nicht weg, aber betroffen hat es uns auf jeden Fall!
 
Top