Wie wird ein Feuchtraum mit klassischer Nullung abgesichert??

HI

bin gerade dabei unsere Mietwohnung zu renovieren (wird von mir vermietet)

Das Stromnetz ist noch mit der klassischen Nullung ausgeführt. Das Stromnetz soll erhalten bleiben. Da im Bad keine Steckdosen vorhanden sind sollen Steckdosen gesetzt werden.

Wie muss ich jetzt diese Dosen absichern, da ein FI-Schutzschalter ja bei der klassischen Nullung nicht funktioniert?
 
M

Motormensch

Gast
AW: Wie wird ein Feuchtraum mit klassischer Nullung abgesichert??

Da du das Bad änderst hast du dich an die neusten Vorschriften zu halten.
Nix mit klassischer Nullung.

Also FI Austattung fürs Bad mit Schutzleiter.
Solltest du das nicht tun und es würde was passieren wirst du zu 100% gesiebte Luft atmen.

Ich weis es ist eine teuere Angelegenheit, aber das ist in diesem Fall nicht zu umgehen.
Wären Steckdosen da gewesen, hätte man eine Lösung suchen können, dann wäre es keine Erweiterung.
Es gäbe evt. noch die Möglichkeit fürs Bad mit Trenntransformator, was dann einem IT-Netz gleichkommt, das wäre evt. billiger als einen Erder zu setzen usw.
Meine Empfehlung wäre aber nach eine vernünftigen Lösung zu suchen, denn auf Dauer kommt man nicht drumrum.
Im übrigen müssen vermietete Wohnungen auch in gewissen Intervallen überprüft werden, spätestens dann gäbe es Probleme.
 
AW: Wie wird ein Feuchtraum mit klassischer Nullung abgesichert??

An einen Trenntransformator hab ich auch schon gedacht.
Was für Kriterien muss der erfüllen?


Wie hat man früher denn das Bad abgesichert?
 
M

Motormensch

Gast
AW: Wie wird ein Feuchtraum mit klassischer Nullung abgesichert??

Wie hat man früher denn das Bad abgesichert?
Was früher war interessiert in diesem Fall wirklich nicht mehr.

Ich kenne nicht die allerneusten Vorschriften, ob zB. auch das Licht über einen FI oder Trenntransformator (das wäre eine ungewöhnliche Lösung) geführt werdem muss.
Um einen Potentialausgleich mit Erder kommst du sowieso nicht herrum.

Auf deine Frage mit dem Trenntrafo: Das sind meist Steckdosen mit Trafos für einen Rasierapperart, also einen Staubsauger kann man nicht dran anschließen.
Sicherlich es gäbe Trafos die auch das können, aber das wäre wohl mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
 
AW: Wie wird ein Feuchtraum mit klassischer Nullung abgesichert??

Hi! Da du die gesamte Wohnung vermieten willst, sollte die Installation auch in der gesamten Wohnung stimmen. Nicht nur im Bad, sondern auch in der Küche sind die Steckdosenkreise mit einem FI-Schutzschalter von 30 mA abzusichern.
Der Rest ist ein Streitpunkt, Bestandsschutz oder nicht. Fakt ist, wennetwas passiert, bist du als Vermieter erstmal verantwortlich, ganz gleich ob du schuld bist. Also doch lieber gleich alles neu und vor allem von einem Fachmann machen lassen. Bei einer alten Installation gibt es oft auch Mängel die man nicht gleich sieht. Lose Klemmen in den Abzweigdosen usw.
 
Top