Wie weiter nach dem Fachabi im KFZ bereich

Hallo Leute,

hab folgendes Anliegen. Besuche zZ die FOS und würde nach dem Abi gerne einen Technischen beruf im KFZ bereich machen. Mir würde da KFZ-Mechatroniker im Kopf rumschwirren. Hat das überhaput noch richtig zukunft? Also kann ich mich da weiterbilden?? Gibt es denn die Möglichkeit KFZ-Sachverständiger zu werden? ( Das wäre mein Ziel) ...

Oder sollte ich einfach nach dem ABI studieren was ich eig nicht will??

Schon mal danke für die Antworten!




Gruß


Raser987
 
AW: Wie weiter nach dem Fachabi im KFZ bereich

Ganz ehrlicher Tip, lass diese Ausbildung sein bist meistens mehr oder weniger der Depp vom Dienst.

Es ist schwer einen Betrieb zu finden der die Azubis nicht als billige Putzkräfte ansieht. Mal eben abgesehen von den Großkonzernen.
Geh einfach Fahrzeugtechnik studieren und dann kannst glaub auch Gutachter werden. Ansonsten KFZ'ler -> Meister -> Gutachter
Es gibt meines wissens 4 Möglichkeiten nach der Lehre
1. Techniker (staatlich gepr.)
2. Meister (IHK oder HWK bzw Innung)
3. Servicetechniker (KFZ)
4. Technischer Fachwirt (IHK)

Ich würde den Beruf meiden, überangebot an Fachkräften die meist mies bezahlt werden wenn ich Kollegen höre die für 2000€ Brutto(Raum München) sich diesen Streß geben...

40 Std sind schon weit verbreitet, aber meist wird es eh mehr. Richtwerte und Zeitdruck gehört zum Alltag und naja wenn man so Kunden hört ist der Beruf nicht gerade hoch angerechnet in der Geselltschaft.

Achja :D Reifenwechselsession nicht vergessen =)
Im Moment z.B. Montag bis Samstag arbeiten z.B.
 
Top