Wie viel verdient ihr als Industriemechaniker und was ist der Unterschied zwichen dem Techniker und dem Meister?

Ich bin 22 Jahre alt und werde warscheinlich dieses oder nächstes Jahr eine Ausbildung zum Maschinen und Anlagenführer anfangen und möchte nach meiner 2 Jährigen Ausbildung 1 1/2 Jahre dranhängen und mich zum Industriemechaniker weiterbilden.

Ich habe eine Förderschule für Lernbehinderte besucht, eine Fachpraktiker Ausbildung im Lagerbereich gemacht und habe zeitlang als Lagerhelfer gearbeitet. Danach wurde ich dort gekündigt und dann bin ich durch einen Bekannten in die Industrie reingekommen, arbeite zurzeit dort als Produktionsmitarbeiter und werde dort warscheinlich eine neue Ausbildung anfangen.

Deswegen wollte ich euch fragen, was ihr als Industriemechaniker Geselle verdient bzw. verdient habt, was der Unterschied zwichen dem Industriemeister und Techniker ist und welche Weiterbildung sich mehr lohnt und zukunftsicher ist?
 
Industriemechaniker = ein "normaler" Lehrberuf.
Industriemeister = eine Fortbildung, die du erst nach der Lehre machen kannst. Diese ist anspruchsvoller als die Lehre. Die Leute arbeiten häufiger in der Fertigung der Firmen.
Techniker = eine Fortbildung, die du erst nach der Lehre machen kannst. Diese ist anspruchsvoller als die Lehre. Die Leute arbeiten häufiger im Büro der Firmen.

Kommt vielleicht auch darauf an, weshalb du die Förderschule besucht hast, also wo deine "Defizite" sind/waren. Je nachdem kann es sein, dass ein Meister oder Techniker schon "zu viel" ist. Aber da du für beide eh erst mal eine normale Ausbildung brauchst, absolviere erst mal diese. Dann kannst du immer noch überlegen, ob du weiter machst.

Zum Verdienst kann ich nichts sagen. Es spielt da viel mit rein. Lies dir mal das hier durch:
Aber auch die dort angegebenen Zahlen können nach unten und oben abweichen 😉
 
Ich sage immer, dass ein Techniker ein besserer Meister und ein schlechterer Ingenieur ist. ;)
Mit dem Meisterschein kannst du im Prinzip Vorarbeiter werden, mit dem Techniker Abteilungsleiter oder Ingenieursaufgaben bekommen.

Um nach der Ausbildung eine Fortbildung machen zu können, brauchst du aber auch erstmal mehrjährige Berufserfahrung, sonst genehmigt dir das eh keiner. In der Zeit kann man dann auch ganz gut ermitteln, wo man eigentlich hin möchte.

Was das Gehalt angeht, kann ich masls nur zustimmen. Es kommt auch ganz doll darauf an, ob die Bude tarifgebunden ist, oder nicht! Und leider ist es auch immer noch bundeslandabhängig... 😒 Aber an sich verdient man in der Metallbranche allgemein schon ganz gut.
 
Hallo,
meine Vorredner haben schon das Meiste gesagt.
Was ich noch hinzufügen möchte ist, dass ich unmittelbar nachdem ich meine Lehre zum Industriemechaniker abgeschlossen hatte, ich meinen Techniker begonnen habe. Jedoch als Fernstudium, das gute daran war, dass ich die nötige Berufserfahrung (1 Jahr) während des Studiums sammeln konnte. Und dadurch, dass ich ein Begabtensipendium von der IHK bekommen habe, war das Fernstudium erschwinglich.

Mfg
 
Top