Hallo Zusammen, ich bin neu in der Community und habe direkt mal eine Frage in die Runde! :)

Ich bin 20 Jahre jung, habe meinen Realschulabschluss gemacht und meine Ausbildung zum Industriemechaniker Fachrichtung Feingerätebau erfolgreich abgeschlossen. Arbeite nun fast 1 Jahr als Geselle.

Leider habe ich direkt nach ein paar Wochen als Geselle gemerkt, dass mir die Fließbandarbeit keinen Spaß bereitet. (Hat absolut nichts mit meiner Ausbildung zutun! Diese hat mir nämlich viel Freude bereitet)

Nun steht ich vor der Frage, wie ich mich weiterbilden kann! Für mich kommt nur eine Weiterbildung zum Techniker oder Meister in Frage. Kann mir jemand sagen wo hier die genauen Unterschiede liegen?

Welche Fachrichtungen gibt es beim Techniker und habt ihr es bereut es gemacht zu haben?

Ich denke SELBER, dass mir die Techniker Weiterbildung mehr zu sagt, da der Aufgabenbereich des Meisters in unserem Betrieb mir wenig zu sagt.. Stress von unten durch die Angestellten die Ihren Frust an ihm auslassen und der Druck von oben zwecks Produktivität etc.

Ich würde lieber gern meinen Kopf einschalten beim Arbeiten und mitdenken wenn ich etwas machen muss. Und ich mache diese Weiterbildung nicht abhängig von meinem Betrieb! Ich mache das worauf ich Lust habe und nicht was im Betrieb benötigt wird.

Ich bedanke mich im voraus bei allen hier! :)
 
Top