Welle zeichnen und bemaßen

Liebe Community,

bei einer Aufgabe komme ich leider nicht weiter.
Es geht um eine Welle, die man zeichnen und bemaßen soll.
Form und Lagetoleranzen müssen angegeben werden,
Kantenübergänge innen mit R 0,4 angeben,
Kantenübergänge außen mit 1x45 bemaßen
Freitstiche wo nötig.
Ich habe die Aufgabe angehängt.
Außerdem noch meine bisherige Zeichnung.

Vielen Dank schonmal
2: Sägeblatt 3: Mutter mit Scheibe 4: Rillenkugellager 17: Teilscheibe 16: Sicherungsring 15: Schwenkarm 14: Achse 13: Sicherungsring
 

Anhänge

AW: Welle zeichnen und bemaßen

Und was ist jetzt die Frage? ...oder soll hier einer die Welle für dich zeichnen und dir dann per Post zuschicken?
 
AW: Welle zeichnen und bemaßen

eigentlich möchte ich nur ein paar tipps haben,
was noch falsch ist bzw. an welchen stellen die freistiche ... zu bemaßen sind ...
 
AW: Welle zeichnen und bemaßen

Fangen wir links an:
Das Gewinde ist nicht fertig dargestellt, das Gradzeichen fehlt bei 1x45°, R 0,4 -> Blödsinn (siehe unten Allgemein), den Einstich bitte über den Durchmesser bemaßen (nicht über Radiusänderung 3), die erste Sicherungsringnut hat sicher nicht die gezeichneten Abmaße + es fehlt Norm oder Bemaßung, der Schnitt durch die Passfedernut ist nicht richtig (da fehlt eine Volllinie und bemaßt ist diese auch nicht) - stell das besser als verdeckte Kanten dar, 2. Sicherungsringnut nicht richtig dargestellt, Bruchlinien schmal, Bemaßung des größten Durchmessers fehlt, Diagonalkreuz dünn, Abmaße der Planfläche fehlen (in Seitenansicht über SW), Länge 30 nicht fertigungsgerecht -> Gesamtlänge der Welle bemaßen + Länge des Gewindeabsatzes von rechts, Gewindebegrenzung dick, Fase nicht bemaßt

Allgemein:
Ich hoffe das ist nicht die fertige Zeichnung, da sie extrem unsauber ist. Toleranzen und Passungen fehlen ja komplett. Passungen braucht man zumindest bei den Lagersitzen und dem Absatz mit der Passfeder. Form-, Lagetoleranzen fehlen. Symbole für Innen- und Außenkantenradius fehlen. Sieh dir mal die normgerechte Darstellung von Maßzahl, Maßhilfslinien und Maßlinienbegrenzung an (das ist wirklich unschön anzuschauen auf deiner Zeichnung).

Sorry, aber diese "Zeichung" taugt überhaupt nichts. Und jetzt setze dich bitte hin, zeichne eine ordentliche, saubere und normgerechte Zeichnung (schlage in Unterlagen nach, falls du etwas nicht weißt - schwierig ist das nämlich wirklich nicht). Falls dann noch Fragen auftauchen, poste hier wieder und dann können wir uns über Details unterhalten.
 
AW: Welle zeichnen und bemaßen

ok hier ist meine zweite zeichnung
jetzt hab ich aber immer noch das problem, das ich nicht weiß, wie eine mutter mit scheibe dargestellt wird
oder ob es hier passfedernuten gibt, da ja in der gesamtzeichnung keine eingezeichnet wurden
 

Anhänge

AW: Welle zeichnen und bemaßen

Hast du eigentlich den Hoischen? Oder zumindest ein Tabellenbuch? Dort sind viele Grundlagen des technischen Zeichnens erklärt. Die würde ich mir erstmal zu Gemüte führen.

Blöde Frage: Warum erstellst du noch eine Handzeichnung? ist das Vorgabe? Habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen ;)
 
Top