Welches Profil?

S

suam111

Gast
Hallo!

Ich habe ein Biegemoment von 80 000 Nm auf einen 1,2m langen Teil...

Welcher Querschnitt wäre eurer Meinung nach der beste?(großes Widerstandsmoment)
Welcher Werkstoff wäre bei so einem großen Biegemoment angebracht?

Findet Einsatz bei einer Elektrohängebahn für ein Autowerk...

Danke im Voraus!
 
AW: Welches Profil?

hallo suam111

handelt es sich um einen einseitig eingespannten träger ( kragarm ) oder wie muss ich mir das 1,2m lange teil vorstellen?

smeral
 
S

suam111

Gast
AW: Welches Profil?

das 1,2m lange teil wird mittig belastet ...
es ist eigentlich egal, weil ja das moment bereits vorliegt

es ist nur fraglich welches profil am besten geeignet ist, oder wozu
aber es liegt auf beiden Seiten auf
 
AW: Welches Profil?

moinmoin,
meiner Meinung nach ist ein T-Profil am besten. Und das dann mit dem Querbalken nach unten auflegen.

Gruß, Flachköpper
 
AW: Welches Profil?

Hi,

da ein I-Träger ein größeres axiales Widerstandsmoment (bei gleicher Baugröße) bringt schlage ich den statt einen T-Träger vor. Machbar ist es aber mit beiden.
Als Werkstoff sollte normaler Baustahl reichen. Hängt natürlich auch wieder von der Baugröße ab...
DIN 1024 und DIN 1025 helfen da aber weiter...;)

Grüße von
Seeferdl
 
S

suam111

Gast
AW: Welches Profil?

an einen I Träger hätte ich auch in erster Linie gedacht, nur ist das abmaß hier ziemlich groß

Würde einen 26 cm hohen brauchen!
Aber mal gucken
das Problem ist auch das man einen I Träger nur erschwert was anschweissen kann
 
AW: Welches Profil?

Hi suam,

an einen I Träger hätte ich auch in erster Linie gedacht, nur ist das abmaß hier ziemlich groß
Aufgrund der Geometrie wird dir ein T-Träger noch größer werden! Bei ähnlichen Abmessungen hat ein I-Träger ein dreifaches Widerstandsmoment gegenüber eins T-Trägers. (War auch überrascht :eek: )

Alternativ zu schmalen I-Trägern gibt es nach DIN 1025, Blatt 2 auch breite I-Träger. Für dein Widerstandsmoment wäre er dann nur noch 20 cm hoch, dafür aber auch 20 cm breit.

das Problem ist auch das man einen I Träger nur erschwert was anschweissen kann
Wie??? Ich bin garantiert kein Schweissfachmann, aber wo ein T-Träger geht, muss doch eigentlich auch ein I-Träger klappen? :?

Grüße von
Seeferdl
 
AW: Welches Profil?

also ich gehe davon aus das der träger beidseitig eingespannt ist.

dann errechnet sich eine kraft von ca. 534000N

die zulässige durchbiegung im kranenbau beträgt 1/700 x l

d.h. hier 1,7 mm

dadurch errechnet sich ein benötigtes trägheitsmoment von 1346 cm^4

ausgewählter träger z.b. ipb 180 mit einem trägheitsmoment von 3830 cm^4

d.h. mit 3-facher sicherheit


grüße

smeral:)
 
S

suam111

Gast
AW: Welches Profil?

danke leute das forum hier ist echt tolll...

das Profil ist soweit klar nur bin ich in der konstruktion selber noch unschlüssig...

Ich hab noch ein Problem bei der Gestaltung selbst....



Die langen I Träger sind die Führungsschienen....

Ich soll einen Rahmen konstruieren wo man ein Recheckiges Teil anschweisen oder anflanschen kann...
Die 2 kurzen I Träger habe ich einfach mal so eingefügt, auf denen sollte der recheckige Flansch aufliegen, weiters sollte der flansch in der seite auch noch wo angeschraubt werden können, dazu ist jedoch noch ein Rahmen nötig, auf dem da teil befestigt werden können muss....

Mir fehlt jedoch im Moment jede Kreativität wie man das gestalten könnte...
Wie sollte der Rahmen aussehen, um die optimale Kraftübertragung zu gewährleisten....

Im U Profil sind Räder angeschweist, auf welche die Last übertragen wird...

Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich ihm sehr verbunden....

die meisten werden gerade nicht wirklcih wissen was ich meine...
da es etwas wenig ist was auf dem bild zu sehen ist
 
AW: Welches Profil?

Hi & Guten Abend!

Normalerweise sollte ich mich mit solchen Dingen nicht am Wochenende beschäftigen aber ...

Aus Deiner Skizze und der Aufgabenbeschreinbung kann man wirklich nicht viel entnehmen! Was ich verstanden habe ist das Du zwischen den zwei I-Trägern eine Führung haben willst, den Rest solltest Du noch mal ausführlich mit einer Skizze darstellen! Weis doch keiner was Du vor hast???
Bei der Führung könnte man Kombirollen von Winkel verwenden (www.winkel.de),
die haben bei einer meiner Konstruktionen ganz gut funktioniert und sind für die meisten Profile erhältlich. Der Rest ist bestimmt auch nicht so schwierig, hab eben nicht genau verstanden was Du vorhast! Kannst ja mal ne Skizze senden und wenn ich wieder Zeit habe sende ich Dir nen Lösungsvorschlag - wenn Du bis dahin das Problem nicht selber gelöst hast!
 
Top