Welches Einstiegsgehalt als Chemietechniker

Hallo,


also ich bin neu hier und stelle womöglich eine Frage die schon hundert mal da war. Über die Suche bin ich leider nicht wirklich weiter gekommen... :oops:

Ich werde in ein paar Wochen mit meiner Fortbildung zum Chemietechniker in Abendform fertig. Und ziehe zu dem Zeitpunkt auch nach Hamburg. Nun hoffe ich auf einen der wenigen raren Techniker Stellen, dieses scheinen in der Chemie ja wirklich rar gesät zu sein.

Nun mit welchem Einstiegsgehalt sollte man als Vorstellung daran gehen? Ich möchte ungern pokern, finde jedoch im Netz leider keine Werte.

Vielen Dank Mio
 
 
H

haidi

Gast
AW: Welches Einstiegsgehalt als Chemietechniker

Ein Techniker fängt mit E10 an, das sind in HH zur Zeit 2584 und steigert sich dann automatisch alle zwei Jahre um ca. 270 Euro bis man nach 6 Jahren bei 3400 liegt.
Falls Du als Laborant schon in E9.6 warst (3100) würde ich versuchen E.10.4 auszuhandeln , dann würdest Du die nächsten zwei Jahre in etwa dasselbe wie bisher verdienen und hättest dann eine garantierte Lohnsteigerung auf 3400 Euro.

Ansonsten kann man auch mal so frech sein E11 zu verlangen : 2861-3668 €


Viel Glück
 
H

haidi

Gast
AW: Welches Einstiegsgehalt als Chemietechniker

Nachtrag:

das Gehalt bei der ersten Technikerstelle hängt im hohen Maße vom bisherigen Werdegang als Laborant ab: man kann den 23-jährigen Techniker, der bisher als Laborant nur Routinemessungen gemacht hat und vermutlich noch in E7 eingruppiert ist nicht mit dem 30-jährigen erfahrenen F&E Laboranten vergleichen, der selbstständig Methoden ausarbeitet und schon E9 verdient.
Auch wenn beide formal nun über die gleiche Qualfikaion verfügen (beide sind Berufsanfänger als Techniker) hat letztgenannter (zurecht) höhere Gehaltsansprüche. Nach 5-6 Jahren ist dieser Unterschied dann ausgeglichen, dann gilt in erster Linie die Berufserfahrung als Techniker
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Welches Einstiegsgehalt als Chemietechniker

Vielen Dank für die Infos...

also ich arbeite als Chemielaborantin in F&E. Bin aber erst 25. Also wohl irgendwas dazwischen. Wobei ich meine Erfahrungen als nicht die schlechtesten einstufen würde. Ich mache Analytik und Synthesen und diese sogar im Radioaktiv Bereich.

Wir haben einen Haustarifvertrag, dadurch kann ich meine offizielle Einstufung schwer abschätzen. Aber ich habe mit etwas wie dam was du als E 10 Angibst gerechnet. Und wäre damit schon sehr glücklich.

Dann heißt es nur noch Daumen drücken dass ich einen Job finde.

Nochmal vielen dank
 
Top