Welcher Techniker ist der Richtige?

B

Benutzer179024

Gast
Ein herzliches Grüß Gott beisammen!

Ich mache noch den Industriemeister Elektrotechnik bei den Eckert Schulen. Nur leider ist mir schon nach kurzer Zeit die Lust darauf vergangen, zu viel BWL/Personalführung, zu wenig Technik/Physik, etc. Naja, aus Erfahrung wird man ja bekanntlich schlauer.

Jetzt schiele ich auf eine Weiterbildung zum Techniker. Zur Info: Ich bin 21 Jahre alt, arbeite seit 2,5 Jahren als IT-Systemelektroniker und konnte meine Ausbildung damals um ein halbes Jahr verkürzen (2,5 statt 3 Jahre).

Nun gibt es drei Techniker die mich reizen würden: Der Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität wäre meine erste Wahl, nur, aufgrund fehlender beruflicher Praxis darf ich den nicht machen (aber Schüler dürfen ohne jemals gearbeitet zu haben sowas studieren, tzzztztzzz). Dann gäbe es noch den Techniker für Elektrotechnik (Schwerpunkt Informationstechnik) und den Informatiktechniker.

Glaubt ihr, es macht Sinn sich in die Elektrotechnische Schiene weiterzubilden? Oder sehen die Firmen das eher ungern, wenn jemand aus dem IT Bereich "quereingestiegen" ist in die Elektrobranche und rechnen die bisherige Berufserfahrung nicht an? Oder ist es gar so, dass ein Elektrotechniker mit starkem IT-Hintergrundwissen zweierlei Fachgebiete beherrscht und somit für die Firmen ganz besonders interessant ist? (Stichwort Vernetzte Elektroanlagen/Automatisierungstechnik).

Oder ratet ihr mir eher zum Informatiktechniker aufgrund meiner bisherigen Laufbahn?
 
evt. kommt für dich dann: Elektrotechnik mit Schwerpunkt Kommunikations und Informationstechnik in Frage?
 
B

Benutzer179024

Gast
Hmm, dann wäre das wohl das Sinnvollste, zumal mich E-Technik wahnsinnig in der Berufsausbildung interessiert hat und immernoch tut!

Nur eine Sache frage ich mich immernoch: Wie groß ist der Unterschied zwischen dem Wissen eines IT-Systemelektronikers und dem eines Informatiktechnikers? Der Stoff liest sich aufs erste als ob er dem aus meiner Ausbildung entsprechen würde, allenfalls etwas mehr C und C++ Programmierung. Wer weiß was?
 
hm, gute frage :D also bei mir war mal jemand in der Berufsschule der Systemelektroniker gelernt hat, der hat aber 1:1 den Stoff eines Elektronikers für Geräte und Systeme erhalten... Es ähnelt sich schon, nur würde ich schätzen, dass der Elektroniker halt "Hardware lastiger" ist... (Grundschaltungen OPV usw.)
 
Top