Welcher Schwerpunkt ist gefragter?

Dieses Thema im Forum "Weiterbildungsmöglichkeiten" wurde erstellt von Dennis29, 17 Dez. 2007.

  1. Hallo zusammen! Habe Elektroinstallateur gelernt. Neubausanierung, ein bißchen Kundendienst und so. Zusätzlich habe ich einen Lehrgang zum Netzwerktechniker absolviert und in dieser Branche ein halbes Jahr gearbeitet ( First Level Support in einem Netzwerk). Arbeite zur Zeit in einem Sicherheitsdienst, also ganz andere Branche. Möchte aber gerne den E-Techniker machen. Deswegen die Frage, welcher Schwerpunkt? Was ist zur Zeit gefragter? Was ist schwerer oder einfacher? Wovon ist abzuraten?

    Datenverabeitung oder Energietechnik und Prozessautomatisierung?

    Habt ihr da Erfahrungen?

    Danke schonmal:)
     
  2. AW: Welcher Schwerpunkt ist gefragter?

    Woher soll man heute wissen was die Zukunft bringt?

    Aber im Prinzip ist es so: Es ist nicht so relevant was für einen Techniker du machst.
    Wichtig ist was du kannst. Ein Techniker mit Schwerpunkt Energietechnik kann durchaus ein guter Programmierer sein, oder werden und so später seinen beruflichen Schwerpunkt finden.
    Die Technikerausbildung ist mehr breitgefächert als spezifisch tief.
    Folglich kann man sich immer noch umorientieren. Ich zB. bin als Elektrotechniker jetzt mehr im Maschinenbau tätig als in der E-Technik.
    Also auch nach der Ausbildung sollte man noch flexibel sein. :)
     
  3. AW: Welcher Schwerpunkt ist gefragter?

    Hallo Dennis,

    genau das beschäftigt mich schon eine ganze Weile, bei mir ist es so ziemlich der selbe Werdegang, Elektroinstallateur und einjähriger Netzwerktechniker Lehrgang (Zertifikat). Ich war mir die ganze Zeit sicher Fachrichtung Datenverarbeitung ist das Richtige, dann hab ich vor kurzem dies gelesen....

    http://technikerschule.erlangen.de/index.php?arg1=et&arg2=et_teilzeit

    Ist Fachrichtung Datenverarbeitung am aussterben?


    Grüße Martini
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen