Welchen Bildungsweg wählen?

Dieses Thema im Forum "Weiterbildungsmöglichkeiten" wurde erstellt von Timo1980, 29 Juni 2007.

  1. Hallo,

    ich bin 27 Jahre alt und seit 9 Jahren Elektroinstallateur, komme aus der Mainzer Gegend. Eigentlich wollte ich direkt nach der Ausbildung eine Techniker- oder Meisterschule besuchen, wurde aber wegen mangelnder Berufserfahrung abgelehnt. Aus den Augen aus dem Sinn, leider habe ich bis heute noch nichts gemacht. Nun würde ich mich gerne doch noch etwas weiter Bilden, da ich nun Frau/Kind/Haus etc. zu finanzieren habe.

    Habt ihr Infos für mich bezüglich Ausbildungszeit, zukünftiges Gehalt, Stellenangebote und alles was sonst noch so wissenswert ist :D ?
    Die Weiterbildung soll in teilzeit erfolgen.

    Mein traum wäre natürlich Ing. , komme aber leider von der Hauptschule und habe jetzt nur Realschulabschluß, also dürfte der Bildungsweg incl. Fachabi doch recht lange und stressig sein?

    Die nächste Variante wäre dann Techniker. Noch bin ich mir über die Fachrichtung nicht so schlüssig, Computersystem- nud Netzwerktechniker hatte ich mal vor. Bin allerding auch kein Computerfreak, denke aber das liese sich aneignen (nur mit englich wird es etwas hapern). Welche Fachrichtungen sind den zukunftsorientiert, und sind die Gehaltsunterschiede sehr groß?

    Meister war für mich eigentlich immer zweite Wahl, da ich mich nicht selbstständig machen möchte, und auch nicht das allergrößte Interesse an Kalkulation, Pädagogig etc. hab, möchte mich auf die technichen Sachen spezialisieren. Einzigster mir ersichtlicher Vorteil wäre hier die relativ kurze Ausbildungszeit.

    Ich hoffe der ein oder andere kann mir nen kleinen Denkanstoß in die richtige Richtung geben.
     
  2. AW: Welchen Bildungsweg wählen?

    Hi,

    ich (Industriemeister Elektrotechnik) kann dir da nur den Techniker empfehlen.
    Aber: was beim Meister an pädagogik, Kalkulation zu machen ist hast du beim Techniker auch. Wobei das nicht schlimm ist.

    Was die zukunft bringt kann ich dir aber auch nicht sagen.
    Ich mache immer das was mir wirklich spaß macht. geht natürlich nicht immer.
    Ich möchte aber mal nicht eim Arzt unter die finger kommen der sein fachgebiet nach der Zukunftsperspektive gewählt hat. find ich halt einfach doof.


    Mfg

    toni
     
  3. AW: Welchen Bildungsweg wählen?

    ich dachte halt der meister rechnet sich eher wenn man sich selbstständig machen will. Denke mal das man als Meister auch etwas mehr Pädagogig macht, da der ja ausbilden darf.
    mit zukunftsorientiert meine ich ja nur, daß man auch Chancen auf eine Stelle hat. Was bringt es mir wenn ich einen Beruf erlerne der mir zwar Spaß macht aber am aussterben ist, mal krass gesagt.
     
  4. AW: Welchen Bildungsweg wählen?

    hi,

    der HWM ist der mit dem man sich selbstständig macht. Geht mit IM zwar auch, ist aber um Problematischer (hat man uns gesagt). Und ich kenne keinen der es probiert hat.

    Pädagogik war bei uns IM nur in der Ausbildereignung. Die hat der HWM aber auch. Wir hatten dan noch "Zusammenarbeit im Betrieb". Hier ging es um Führung von Mitarbeitern usw.

    Alles in allem war es nicht zu schwer. Meiner Meinung nach jedenfalls.

    Mfg

    toni
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen