Welche Überwachungskamera haltet Ihr für den Bestseller?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Poule, 25 Okt. 2017.

  1. Bezüglich Videoüberwachung gibt es ja etliche Systeme, zig Kameras und x Alarmanlagen. Was haltet Ihr für das Sinnvollste? Welche Kameras sind Eurer Meinung nach die besten?
     
  2. Das lässt sich sehr einfach und absolut eindeutig mit "kommt ganz drauf an" beantworten.
     
  3. Das kann man wirklich nicht so pauschal beantworten, da es auf die Umstände ankommt, zum Beispiel wofür es gedacht ist. Auf https://www.topsicherheit.de/ steht, worauf es beim Kauf ankommt. Und welches Modell für dich sinnvoll ist, kannst Du dann wahrscheinlich viel besser selbst einschätzen, wenn Du Dich dort ein bisschen beliest.
     
  4. Sowohl als auch;-)
     
  5. Warum willst du den Bestseller,
    d.h. die Kamera, von der die meisten verkauft wurden
    und nicht die BESTE Kamera oder die GÜNSTIGSTE oder die PASSENDSTE?
     
  6. Es gibt auch noch andere Alternativen zur Videoüberwachung und Alarmanlage, Raumschutzsysteme z.B. Nebelsystem oder Reizgas wehren Einbrecher direkt ab. Infos dazu habe ich unter https://blog.qualicam.de/reizgasanlagen/ gefunden.
     
  7. Reizgas verbessert sicher die zwischenmenschlichen Beziehungen:
    Da kann man MIT dem Einbrecher nach draußen flüchten
    und gemeinsam mit ihm im Garten weinen.
     
  8. Der Einbrecher soll ja lieber weinend im Garten sitzen anstatt lachend mit dem geklauten Auto wegfahren ;)
     
  9. Hi,
    wie schon gesagt hängt das tatsächlich sehr von deiner Situation ab.
    Es gibt ja auch mehr Möglichkeiten als nur Überwachungskameras, je nachdem wie du wohnst ist das auch gar nicht nötig.
    Oft reicht auch schon ein einfacher Bewegungsmelder der mit einer Alarmanlage verbunden ist. Der Nachteil dabei ist halt, dass der von ziemlich viel ungewollten Sachen ausgelöst werden kann (Tiere zum Beispiel).
    Was genau das richtige für dein Haus ist, hängt eben von deinem Haus ab (ausführliche Liste: https://www.bewegungsmelder.com/bewegungsmelder-alarmanlage/)
    Was auch eine sehr geschickte Lösung ist, ist die Alarmanlage mit deinem Smart-Home zu verbinden, da hab ich zuletzt erst was drüber gelesen: https://www.focus.de/immobilien/experten/sicherheit-einbruchschutz-mit-smart-home_id_8543891.html
    Aber wie gesagt, eventuell brauchst du auch gar keine Alarmanlage, die Zahl der Einbrüche ist in den letzten Jahren ohnehin sehr stark zurückgegangen (Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/just...n-einbruchszahlen-zu-erklaeren-a-1206764.html)
    WIr haben bei uns zu Hause auch nur einen ganz einfachen Bewegungsmelder und das hat bisher immer gereicht. :)
     
  10. Ich auch - nämlich dass man das auf garkeinen Fall machen sollte, weil man sich da locker reinhacken kann !!!
     
    derschwarzepeter gefällt das.
  11. Das ist natürlich ein guter Punkt. Allerdings denke ich auch, dass die meisten üblichen Einbrecher sich die Mühe nicht machen , oder sogar herausfinden werden, dass das Haus so abgesichert ist.
    Das Risiko besteht natürlich trotzdem. Da hast du absolut Recht.
     
  12. Es gibt auch in diesem Gewerbe wirkliche Fachleute, die mit dem technischen Fortschritt arbeiten.
    Wenn jemand seine kompletten Lebensgewohnheiten ins Netz stellt, kommt der Einbrecher beim Kacken, weil bereits festgestellt wurde, dass die Bude schneller ausgeräumt ist, als sich der Hausherr den Hintern abwischen kann.
     
  13. ... oder wenn er fleißig Urlaubsfotos postet.
     
  14. Das ist so sicher wie die kontinuierliche Entwicklung von Aktienkursen, wie?
    Das kann sich von gestern auf nachher ganz schnell ändern!
     

Diese Seite empfehlen