Weiterbildung in der Elektrik?

Hallo Leute,

ich bin gelernter Industriemechaniker, bin 22 Jahre alt und arbeite in der mechanischen Montage bei einem großen Maschinenbauunternehmen.
Ich würde mich gern bei der IHK im elektronischen Bereich weiterbilden. Das ganze würde 3000 euro kosten und kann dann anschließend als Mechatroniker arbeiten. Dadurch könnte ich mich Intern in der Firma auf andere interessante Stellen bewerben.
Würdet ihr das machen?
Meister oder Techniker ist aktuell nichts für mich.

Vielen Dank schon mal an jeden der das liest und vielleicht sogar antwortet. Bin mir selber unsicher ob ich das machen soll.
 
bei der IHK im elektronischen Bereich weiterbilden. Das ganze würde 3000 euro kosten
Um was geht es da genau ?
 
Hier ein Ausschnitt vom Inhalt der Weiterbildung:
"Die Elektrofachkraft ist befugt und befähigt im laufenden Betrieb eigenständig in die laufenden Prozesse einzugreifen:
- Aufbau, warten, instandhalten, reparieren und ändern von elektrischen Geräten, Anlagen und Maschinen
- Maschinensteuerungen programmieren
- Änderungen von Maschinensteuerungen einpflegen
- Programme dokumentieren
- Prüfungen aller elektrischen Geräte nach DIN VDE
- Fachgerechte Sicherheitsbeurteilung von elektrischen Anlagen - Gefahrenbeurteilung in Büros und Produktionsanlagen durchführen"
Der Kurs geht 9 Monate an der Abendschule.

Danke für deine Hilfe :)
 
Schon mal in der Firma gefragt, ob die dir die Schulung ggf. zahlen?
Denn ob du auf die internen Stellen genommen wirst, steht in den Sternen. So weiß die Firma von deinen Weiterbildungsabsichten und hilft dir ggf. sogar. Sollte sie die Zahlung ablehnen, kannst du die Schulung immer noch machen und hoffen.
 
Dadurch könnte ich mich Intern in der Firma auf andere interessante Stellen bewerben.
Erkundige Dich vorher, ob dieser Kurs Deine Chancen wirklich wirksam verbessert.
Es scheint sich ja nicht um eine reguläre Ausbildung zu handeln (Gut, dass Du nur die Inhalte beschrieben hast, statt den Kurs zu benennen und gegebenen falls zu verlinken - so weiß jetzt niemand genau um was es wirklich geht), sondern eher um die offizielle Erlaubnis, auch mal selbst einen Stecker anlöten zu dürfen, ohne den Betriebselektriker rufen zu müssen.
Damit ist vermutlich kein Zugang zu ausgesprochenen Elektroberufseinätzen möglich.
 
Ich hab schon nachgefragt. Leider unterstützt mich mein Arbeitgeber nur mit Sonderurlaub an den Prüfungstagen.
Hab auch auf mehr Unterstützung gehofft.
Du hast aber auch keine Garantie dafür, dass die Weiterbildung dir bei deinem aktuellen Arbeitgeber etwas bringt.

Vielleicht kannst du mir ja dann sagen ob es sich lohnt oder nicht.
Ob es sich lohnt, ist doch individuell. Bei uns in der Firma haben 2 Personen extra die Weiterbildung zur Elektrofachkraft bezahlt bekommen.
Wenn in einer Firma deshalb aber kein Bedarf ist, lohnt es sich auch nicht.
Du musst beurteilen können, ob du bei einer internen Bewerbung so viel mehr verdienen wirst, dass deine Ausgaben (neben den reinen Fortbildungskosten fallen u.a. ja auch noch Fahrtkosten und ggf. Kosten für Lehrmaterial etc. an) irgendwann wieder drin sind.
 
Du hast aber auch keine Garantie dafür, dass die Weiterbildung dir bei deinem aktuellen Arbeitgeber etwas bringt.


Ob es sich lohnt, ist doch individuell. Bei uns in der Firma haben 2 Personen extra die Weiterbildung zur Elektrofachkraft bezahlt bekommen.
Wenn in einer Firma deshalb aber kein Bedarf ist, lohnt es sich auch nicht.
Du musst beurteilen können, ob du bei einer internen Bewerbung so viel mehr verdienen wirst, dass deine Ausgaben (neben den reinen Fortbildungskosten fallen u.a. ja auch noch Fahrtkosten und ggf. Kosten für Lehrmaterial etc. an) irgendwann wieder drin sind.
Ich glaube bei meinem jetzigen Arbeitgeber bringt mir diese Weiterbildung nicht so viel. Will mich aber auch auf die Zukunft vorbereiten. Glaube die nächsten Jahre werden im Maschinenbau nicht einfach werden. Und ich will dort aufjedenfall weiterhin für einen attraktiven Arbeitgeber mit guten Konditionen tätig sein.. Und nicht irgendwo in einer Halle stehen für wenig Geld.

Bei einer Internen Bewerbung würde mir diese Weiterbildung höchstens nur einen gemütlicheren Job für gleiches Geld bringen. Wir haben den Tarifvertrag der IG Metall und bin dort schon ziemlich am Limit.

Viele Grüße Alex :)
 
Top