Was heisst genau beim Unterpulverschweißen Emissionsfreiheit?

Hallo zusammen

Ich habe mal ne frage und zwar arbeite ich im moment mit meiner gruppe an einem Projekt,wo wir unter anderem verschiedene Schweißverfahren erklären müssen und auch vor- und nachteile nennen sollen.
Ich habe mich bei wikipedia ein bischen schlau gemacht zum unterpulverschweißen und bin da auf folgendes gestossen.

[Text von Wikipedia entfernt]

Meine Frage ist nun,was heisst genau Emissionsfreiheit?
Ich habe schon viel im Internet danach gesucht,aber bin nicht wirklich schlau geworden.
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Thx

cya

###################
Wenn du auf Inhalte einer anderen Homepage verweisen willst, dann setz einen Link und entführ nicht den Inhalt! Urheberrecht gilt auch für Texte!

JensB
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Was heisst genau beim Unterpulverschweißen Emissionsfreiheit?

Das sind Emissionen.

Wenn die nicht da sind bzw. unter den Grenzwerten liegen, dann ist es emissionsfrei. :rolleyes: Ist übrigens auch in dem von dir zitierten Text beschrieben. :oops:. Des weiteren definiert der Arbeitsschutz Grenzwerte dafür, ab welcher Größenordnung die Emissionen gesundheitsschädlich sind. Dann müssen geeignete Vorkehrungen getroffen werden, den Arbeitnehmer vor den Emissionen zu schützen.

Jens
 
AW: Was heisst genau beim Unterpulverschweißen Emissionsfreiheit?

Hallo Apse09,

wikipedia übertreibt da ein bisschen. UP Schweißen ist nicht (weitgehend) Emissionsfrei. Es ist Emissionsarm. Gemeint ist damit das durch die Pulverschicht die über dem Schweißbad aufgehäuft wird keine UV-Strahlung entweichen kann, d.h. man braucht keine Schweißerschutzbrille da das Licht durch das Pulver abgeschirmt wird. Dann gibt es kein Schutzgas da als Schutz für das Schweißbad die verbrennende Pulverschicht dient, ähnlich der Ummantelung bei Stabelektroden. Allerdings entsteht durch die Verbrennung des Pulvers ein geringer Anteil an Schweißrauchen und die sind nicht gerade Gesundheitsfördernd, siehe Berufsgenossenschaftliche Information BGI 593. Deswegen ist UP-Schweißen im Vergleich zum Schweißen mit Stabelektroden Emissionsarm.


@JensB,

ich habe den Beitrag leider nicht in seiner Ursprungsversion gesehen, d.h. du hattest schon den Hinweiß, Zitat von JensB im Beitrag von Apse09 " [Text von Wikipedia entfernt]" eingesetzt. Sollte Apse09 den Text aber Kopiert und ihn eindeutig als Zitat gekennzeichnet und mit Quellenangabe versehen veröffentlicht haben, so hat er keine Urheberrechtsverletzung begangen. Diese Vorgehensweise ist die einzig richtige und lässt sich in entsprechenden Lehrbüchern nachlesen, benutze hierzu Bitte die Suchfunktion. Es ist dabei im übrigen uninteressant ob der Text aus einem Buch oder von einer Internetseite stammt. Die Vorschrift beim Zitieren geht sogar so weit das Texte die in alter Rechtschreibung verfasst wurden beim Zitieren nicht auf die neue Rechtschreibung angepasst werden dürfen, d.h sie müssen so Veröffentlicht werden wie der ursprüngliche Verfasser dies getan hat. Allerdings einen Text ohne Quellenangabe und ohne Kennzeichnung zu Zitieren bedeutet sich den Text zu eigen zu machen und damit eine Urheberrechtverletzung zu begehen.

Auch der Hinweiß mit dem Link ist nicht ganz so Toll, aber im Gegensatz zum Thema Zitate ist das meine eigene Meinung. Denn auch wenn Ihr den Hinweiß: Wir distanzieren uns von den Inhalten der Verlinkten Seiten..., oder so ähnlich in euren AGB habt kann euch ein gewiefter Anwallt trotzdem einen Strick daraus drehen. Von daher sollten eigentlich so wenige Links zu anderen Seiten wie möglich gesetzt werden. Dann lieber die Texte den Regeln entsprechend Zitieren.

Grüße @all, Avus
 
AW: Was heisst genau beim Unterpulverschweißen Emissionsfreiheit?

ich habe den Beitrag leider nicht in seiner Ursprungsversion gesehen, d.h. du hattest schon den Hinweiß, Zitat von JensB im Beitrag von Apse09 " [Text von Wikipedia entfernt]" eingesetzt. Sollte Apse09 den Text aber Kopiert und ihn eindeutig als Zitat gekennzeichnet und mit Quellenangabe versehen veröffentlicht haben, so hat er keine Urheberrechtsverletzung begangen. Diese Vorgehensweise ist die einzig richtige und lässt sich in entsprechenden Lehrbüchern nachlesen, benutze hierzu Bitte die Suchfunktion.
Der Umstand des "richtigen Zitierens" ist mir bekannt, deshalb habe den Teil auch entfernt. Es war auf den ersten Blick weder der Umfang des zitierten Bereiches noch eine eindeutige und sichtbare Quellenangabe vorhanden. Sprich deine Bedingungen, wie man nicht zitieren darf waren erfüllt. :rolleyes:

Auch der Hinweiß mit dem Link ist nicht ganz so Toll, aber im Gegensatz zum Thema Zitate ist das meine eigene Meinung. Denn auch wenn Ihr den Hinweiß: Wir distanzieren uns von den Inhalten der Verlinkten Seiten..., oder so ähnlich in euren AGB habt kann euch ein gewiefter Anwallt trotzdem einen Strick daraus drehen. Von daher sollten eigentlich so wenige Links zu anderen Seiten wie möglich gesetzt werden. Dann lieber die Texte den Regeln entsprechend Zitieren.
Zu dem Thema verlinken von Seiten und der Wirkung der Distanzierung von den Inhalten der Verlinkten Seiten gibt es mehrere Standpunkte und Auslegungen. Aber, wie sieht denn die Zukunft des Internets aus, wenn es keine Links mehr gibt? :rolleyes:

Jens
 
Top