Was denn noch alles ?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von ch., 1 Okt. 2007.

  1. Hi,

    es gibt immer wieder Leute, die sich unbedingt Feinde schaffen :
    http://onwirtschaft.t-online.de/c/12/53/68/54/12536854.html
    :mecker:

    Gruß,
    Christian
     
  2. AW: Was denn noch alles ?

    Vorsicht Ironie

    Wieso denn? Ich seh das genau so. Was war denn in der Vergangenheit:

    Von 40h auf 35h Wochenarbeitszeit ohne Lohnanpassung.
    Die Urlaubstage wurden immer mehr.
    Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

    Urlaub gibts en masse, wenn man umzieht oder jemand stirbt gibts noch Sonderurlaub. Extra-Urlaubstage für Schwerbehinderte, Ältere oder AN die lange in der Firma sind.

    Dann kommen noch die Zeiten dazu, die der AG dem AN bezahlt, aber keine Leistung erfolgt. Das wären:
    Raucher, die während der Arbeitszeit rauchen gehen,
    Radfahrer, die sich erst mal duschen wenn sie ankommen
    Kaffeepausen, die außerhalb der geregelten Arbeitszeit gemacht werden,
    Leute die vom Büro aus im Internet und in Foren unterwegs sind,
    private Gespräche mit den Kollegen,
    Pausen werden überzogen

    Was schon an Unterschlagung und Diebstahl grenzt:
    private Kopien, private Tätigkeiten, die mit AG-Mitteln durchgeführt werden (mal schnell ne Platine zusammengelötet)

    Also wenn man das alles sieht, wie der AG beschissen wird, dann muss man sich wundern, daß das überhaupt noch jemand mit macht. Da sollte man eigentlich noch viel härter durchgreifen und dem Pack mal wieder zeigen, wer der Herr im Hause ist!

    Chris...
     
  3. AW: Was denn noch alles ?

    Also wenn du jemanden provozieren wolltest dann hast du das geschafft....

    Wieviel Geld hastn du für deinen Beitrag gekriegt?

    :LOL::LOL::LOL:

    MfG,

    Christian
     
  4. AW: Was denn noch alles ?

    Leider muss ich sagen daß Teile von dem Beitrag nicht meiner Fantasie entspringen, sondern der Auffassung von Führungskräften entsprechen, die das auch noch per email Kundtun. Dabei lernt man selbst als Informatiker, daß solche Führungsstile langfristig kontraproduktiv sind.

    Viel schlimmer ist, daß die Leute mit so einer Auffassung nicht mal die "vom alten Schlag" sind, sondern jüngere, die es eigentlich besser wissen müssten. Da muß man nicht verwundert sein, daß die Identifikation mit der Firma und den Produkten oft nicht mehr die ist, die sie einmal war. Wobei das widerum auch nicht schlimm ist, denn das gehört ja nicht zum Profit, also interessiert es nicht mehr. Dabei gibt es doch sogar Anglizismen für solche nicht direkt in Profit meßbaren Eigenschaften eines MA oder AN-AG Verhältnisses. Also sollten solche Dinge doch eigentlich modern sein und beachtet werden, oder nicht?

    Chris...
     
  5. AW: Was denn noch alles ?

    Naja ich bin anderer Auffassung als die Führungskräft, weil ich der Meinung bin das diese sich sicherlich weniger den A**** aufreißen als die "kleinen" Arbeiter.
    Ich glaube das wenn einer mal einen Kaffee mit seinen Kollegen trinkt, bzw. eine raucht (bin Nichtraucher) dann geht schon nicht so viel Geld den Bach runter....da kosten die zahlreichen Meatings die ja all zu oft geführt werden von Leuten die das 10fache der bösen Kaffeetrinker bzw Raucher verdienen, ich rede von den Führungskräften wesentlich mehr und ist wenig produktiver:D:LOL:
    Natürlich sind 30 Tage Urlaub, die übrigens nicht überall in Deutschland sind ein guter Verdienst der Gewerkschaften, und sollte zumindest nicht von den Arbeitern, zum Bsp Informatiker :rolleyes: schlecht geredet werden....
    Erst vor kurzem hab ich in den Nachrichten gesehen das in den skandinavischen Länder, in Italien und noch ein par europäische Länder im Jahresdurchschnitt deutlich mehr Tage frei haben als die angeblich "verwöhnten" Deutschen...naja im vergleich zu den USA sinds trotzdem wieder deutlich mehr, und da sich unsere Politik in Richtung amerikanischer Verhältnisse bewegt anstatt sich mit den Industrieländern in der Umgebung zu vergleichen gibt es genug Beführworter in der Führungsebene...

    MfG,

    Christian
     
    #5 MeisterAllerKlassen, 1 Okt. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1 Okt. 2007
  6. AW: Was denn noch alles ?

    Du hast die ersten 2 Worte in meinem Beitrag gesehen, oder? Ich wollte eigentlich einen entsprechenden Smiley einbauen, aber externe Bilder gehen hier ja nicht mehr :(

    Ich unterscheibe das keinesfalls. Wo ich selbst jedoch toleranter bin wie meine Kollegen sind Punkte wie Erweiterung der Arbeitszeitkonten auf Kontingente +/- 400Stunden. Da würden andere bei schlechter Auftragslage lieber in Kurzarbeit gehen - wenn nötig. Die Argumentation ist dann, daß man ja schließlich in die Arbeitslosenversicherung einzahlt und bei Kurzarbeit einen Zuschuss bekommt. Irgendwo verständlich aber meine Toleranz reicht dafür aus in solchen Fällen erst mal Stunden abzubauen, die in besseren Zeiten angehäuft wurden. Leider werden solche Konzepte oft in guten Zeiten ausgearbeitet und finden in schlechten dann keine konsequente Anwendung, aber das ist ein anderes Thema.

    Ich finde halt, daß man nicht immer auf sein Recht pochen sollte. Nicht als AN und nicht als AG, aber das funktioniert immer weniger, und da kommen dann halt solche Führungsstile heraus, wie die angesprochenen.

    Chris...
     
  7. AW: Was denn noch alles ?

    Hmm hab warscheinlich deinen ersten Beitrag etwas zu sehr überflogen:oops:
    Nichts für ungut, bin halt sehr emotional wenns um meine Rechte geht:D

    MfG,

    Christian
     
  8. AW: Was denn noch alles ?

    Nene, hab das schon richtig verstanden, deshalb auch die gezielte Frage. Für jemand sehr emotionalen bleibst du aber echt ruhig :thumbsup: :)

    Chris...
     
  9. AW: Was denn noch alles ?

    Zumindest wenn ich die Möglichkeit hab geschriebenes wieder weg zu löschen und das ganze noch mal etwas entschärfter in Form eines Beitrages öffentlich zu machen:rolleyes:
    Dadurch das deine ersten beiden Wörter ziemlich in diesem Hellgrau verschwinden war ich der Meinung das du erst in die eine Richtung geschwommen bist und dann in die Andere:LOL:


    Ich habe bei mir auf Arbeit auch einige Kollegen die trotz dessen das sie nicht in der Führungsebene sind, warscheinlich um Sympathypunkte bei den Vorgesetzten zu sammeln deinem ersten Beitrag ziemlich genau entsprechen.


    MfG,

    Christian
     
  10. AW: Was denn noch alles ?

    neee is klar !
    Ich für meinen Teil würde gerne auf 5 Tage Urlaub verzichten wenn wir dadurch die Arbeitslosenzahl halbieren könnten aber mir fehlt bei der Rechnung einfach die Logik.
    Das Ganze ist nichts anderes als postkapitalistisches Geplärr mit der Absicht der Gewinnmaximierung: was man dem Angestellten vorentält kann man in die eigene Tasche stecken !
     
  11. AW: Was denn noch alles ?

    :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  12. AW: Was denn noch alles ?

    Servus,

    wenn ich mir so anschaue wie lange zum Teil gearbeitet wird (oder besser muss) frag ich mich ehrlich warum jetzt noch weniger Urlaub? Hallo? Mit den Überstunden könnte man zigtausend Arbeitsplätze schaffen! Können die eigentlich rechnen? Ich glaub nicht :mad::mad::cry::mecker: !

    Gruß Daniel
     
  13. AW: Was denn noch alles ?

    Ja die können rechnen, genau deswegen läuft das ja so.
    Weil Arbeitgeber kein sozial eingestellter Wohlfahrtsverband sind, sondern Kaufleute. Und bei Kaufleuten steht Geld an erster Stelle...
    Und wenn so ein Chef nun einen Mann hat, der die Woche 70 Stunden macht und sagt "Komm her mein Guter, Du machst ab jetzt nur noch 35Stunden und dafür stelle ich zusätzlich noch einen ein...", dann hat er im gleichen Zuge doppelte Ausgaben für seine zwei Mann für die gleiche Anzahl von Stunden.
    Klar könnte man sagen "die paar Kröten tun den meisten Firmen doch nicht weh", aber a) kommt da in Summe ganz schön was zu sammen und b) interessiert das einen Kaufmann nicht, der rationiert alles zu einem Optimalergebnis zusammen, auf Maximalgewinn.

    Das ist nun mal so im Kapitalismus... nicht schön, aber ist so. Schimpfen hilft da nix. Da muss man schon selber ne Firma aufmachen und es besser machen... wobei man dann merken wird, dass es so gut wie nicht machbar ist, da die Konkurenz einen dazu zwingt - man kann am Markt sonst nicht mithalten.
     
  14. AW: Was denn noch alles ?

    Servus,

    nur kostest es den Staat mehr das Arbeitslosengeld aufzubringen! Klar, den Kaufmann interessiert es nicht. Es soll aber noch Arbeitgeber geben die auch ihre Arbeiter zu schätzen wissen! Mit 60Std. die Woche hat man nicht lange an seinem Arbeitnehmer :eek: .

    Gruß Daniel
     
  15. AW: Was denn noch alles ?

    den Kaufleuten kann man ja nur bedingt die Schuld geben das so unmenschliche Arbeitszeiten an der Tagesordnung sind, eigentlich sind die Arbeiter die es mitmachen auch mit dran schuld :)
    Wenn alle an einem Strang ziehen würden währen die Probleme kleiner, ich glaube aber das es in Zukunft noch schlimmer wird...ich sehe es bei mir im Betrieb, der BR ist im Durchschnitt 55Jahre alt(9Mann).Die Interesse von den meisten Jugendlichen bei mir in der Firma gegenüber von Gewerkschafften ist sehr gering....jeder Kämpft nur für sich:(

    MfG,

    Christian
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen