Warum haben alle Motoren so hohe Drehzahlen??

Ich suche momentan einen 12v Motor mit ca 1000 Umdrehungen pro Minute, +-20%. Er muss nicht regulierbar sein oder sonst etwas - aber auf der Suche danach stoße ich fast nur auf ultra low speed (~60 rpm) oder ultra high speed (10000 rpm) Motoren. Es scheint eine massenproduzierte Serie an Motoren zu geben, die mittels Zahnräder auf bspw. 1000 kommt - diese habe ich selbst, aber zumindest meine sind extrem billig hergestellt, laut und in kurzer Zeit kaputt gegangen.

Ich bin in Recherche auf Geschwindigkeitsübersetzung mittels RPM Reglern gestoßen, aber wenn ich einen Regler einbaue, der einen 10.000 RPM Motor regelt, ist doch alles über 20% total übertrieben. Ich will doch niemanden umbringen?? Wer braucht denn bitte so hohe Drehzahlen??
Oder übersehe ich hier etwas total offensichtliches? Würde mich über eine Äußerung freuen — in dem Themenbereich kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
 
Wenn Du Deinen 10000 UpM-Motor mit einem Getriebe 10 zu 1 versiehst, Ivorius, hast Du ein Aggregat, das ein deutlich besseres Leistungsgewicht hat als ein Motor mit 1000 IpM.
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Wenn du einen Motor mit 1000 U/min brauchst
und das mit einem mit 10.000 U/min realisisierst, den du auf 1/10 der Nenndrehzahl drosselst,
dann wirst du einen 10-mal stärkeren, entsprechend schwereren und teureren Motor kaufen.

Ganz deutlich siehst du das bei anderen elektrischen Maschinen, den Trafos:
  • Ein 16,7Hz-Trafo (Bahnanwendung) braucht die dreifache Windungsanzahl, die um dreimal so viel Eisen herumgewickelt ist, ist dreimal so schwer und viel teurer als ein 50Hz-Trafo.
  • Das Bordnetz im Flugzeug hat 400 Hz und alle elektrischen Maschinen sind dort deshalb klein und leicht.
  • Der Trafo in modernen Schaltnetzteilen wird mit zehntausenden von Hz betrieben und übertragen über winzige Ferritkerne mit einer Handvoll Windungen Kilowatt.
 



Ist doch egal ob noch ein Getriebe davor sitzt, hauptsache die Drehzahl passt!?

Was hast du damit vor?
 
Top