Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

B

Benutzer16067

Gast
Guten Abend,

ich denke diesen Thred interessiert schon viele Leute hier, deshalb hab ich ihn auch eröffnet weil ich in der Suche nichts passendes fand.

Nun, ich werde dieses Jahr für 2008 meine erste Steuererklärung als Geselle machen lassen. Ich selbst werde sie nicht machen, da ich keinen Plan von Steuern und Absetzen habe und ehrlich gesagt auch keine Lust dazu habe es zu erlernen...

Ich (24 Jahre, Technischer Zeichner) mache seit April 2008 meinen Techniker übers DAA mit den monatlich bezahlenden Gebühren (112€), Bafög-Leistungen, KfW-Darlehen, Samstagsfahrten zur Schule (einfach 42km), ein paar neue Bücher, neuen Laptop.., welches ich alles absetzen kann. Ich verdiene ~30000€ Brutto und habe eine einbehaltene Lohnsteuer mit 4500€ auf der elektronischen Lohnstuerbescheinigung stehen.

Frage 1: mit Wieviel Euro Rückerstattung kann ich bei der Steuererklärung rechnen? (Kosten des Steuerberaters mal abgesehen)

Frage 2: Kann man auch vermögenswirksame Leistungen, Bausparvertrag, Eigentumswohnung-Darlehen, Notarkosten bei ETW-Kauf (Selbstnutzung) etwas mitabsetzen? Was sollte man alles (Dokumente) mit zum SB mitnehmen?

Frage 3: Wann geht ihr zum Steuerberater, bzw. beginnt die Erklärung?

Diese Steuerfibel vom DAA habe ich. Doch nicht alles konnte ich raubekommen.


Viele Grüße Jan
 
AW: Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

Hallo,

Also wieviel Du wiederbekommen würdest lässt sich nicht so einfach sagen.
Wird aber im vierstelligen Bereich liegen.



Laptop wird zum Teil übernommen. Allerdings je nach Wert auf 3 oder 5 Jahre aufgeteilt.

An Unterlagen kannst Du recht viel mitnehmen. Der SB wird dann alles sichten und entscheiden was er benötigt. Ich kann Dir ja mal aufzählen was ich bis jetzt mitgenommen habe.
Rechnung Notebook, Rechnung bzgl Übernachtung und Zugfahrten zu den Präsenzphasen vom DAA, die Jahresabschlussrechnung vom DAA, Rechnung vom neuen Drucker sowie Patronen, Rechnungen für Briefmarken und Schreibbedarf, den Stundenplan für den Samstagsunterricht, "Anlage VL" also den Kontoauszug der Bausparvertrages*, Kfz-Versicherung, ....

Das ist das was mir jetzt spontan einfällt. Du kannst natürlich mehr mitnehmen, und dann sehen was sich machen lässt.

Ein Notebook absetzen ist allerdings jetzt etwas schwieriger geworden. Ebenso wie ein Arbeitszimmer. Letztes Jahr war dies noch ohne weiteres möglich.
*Je nachdem wo Du den Bausparvertrag abgeschlossen hast, erfolgt der Versand unterschiedlich. Ich bin beim BHW und bekomme meinen meistens Anfang März.

Letztes Jahr hatte ich meinen Termin Anfang Februar. Allerdings fehlte dann der Kontoauszug vom Bausparen. Musste dann also nochmal im März hin und bekam erst dann zu hören wieviel ich wiederbekommen könnte.

Die Jahre davor war ich mitte/ende März dort. Wenn alles da war, hatte ich im Mai das Geld auf dem Konto.


Gruß
Flo
 
AW: Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

Kleine Zugabe meinerseits:

Telefonrechnungen und Handynutzung wurden bei mir zu 50% aufgrund des DAA Studiums anerkannt.
- Also Handy und Telefonrechnungen (Ich habe sie ohne Einzelverbindungsnachweis beigelegt und es wurden 50% anerkannt)
- Kabitallebensversicherung und alle
- Haftpflichtversicherung (z.b Privathaftpflicht, KFZ Haftpflicht od sogar ein Mopedkennzeichen ist eine Haftpflichversicherung!)
- Mitgliedsbeiträge zu Berufsverbänden (Gewerkschaft)
- Spendenquittungen
- Man kann Fahrtkosten zu Lerngemeinschaften absetzen d.h. du und ein weiterer DAA Teilnehmer aus deinem Semsester ihr trefft euch z.b. jeden Sonntag von 10 bis 18:30 Uhr zum lernen. Hier kannst du dann die Verpflegungspauschale ggf. geltend machen und die fahrtkosten zum anderen studiumsteilnehmer (allerdings wird das bei uns akribisch kontrolliert, sprich die wollen immer eine auflistung wer, von wann bis wann, wo und was man gemacht hat, und es muss von den anderen Teilnehemr der Lerngemeinschaften gegengezeichnet werden) angeben.
-Software für PC (Keine Spiele) aber ansonsten wurde mir Internetsecurity, MS Office, Steuersoftware (Entfällt bei dir), Buchhaltungssoftware wie z.b. Quicken, etc erstattet.
-Jegiglechen Computerzubehör (ext. Festplatte, Brenner, oder auch wenn es nur ein USB Kabel ist).
- Notebook und PC wurde bei mir zu 50% und auf 3 Jahre akzeptiert. weiß aber nicht wie das jetzt 2008 ist, da sich da scheinbar was geändert hat, aber das weiß dein SB
- Büroklammern, Bleistiftminen, Tesafilm, Briefmarken, etc.

Soweit
Greets
B

P.S. du brauchst also jede art von Rechnung, Quittung oder Kassenzettel (auch wenn nur eine Büroklammer drauf gezahlt ist) Ich habe noch den Bescheid vom Landratsamt hin schicken müssen, auf dem aufgeführt war wie viel Bafög gezahlt wurde.
P.S.S. Ich bin Angestellter und nutze den PC und Telefon usw. nicht weiter beruflich!
P.S.S.S. wieviel du erstattet bekommst hängt schon mal mit ab wieviel du Fahrtkosten zu den Unterrichten hast, das macht schon mal erheblich was aus. Und du fährst ja bestimmt immer jeden Samstag da hin, alleine, oder? :-) (GGf. verlangt das Finanzamt noch einen Kilometernachweis, (Also TÜV Bericht, Kundendienstheft, etc) Aber das kommt dann erst auf Anfrage vom FINAMT.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Benutzer16067

Gast
AW: Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

Danke mal, na das hört sich ja gut an. :)

Ja, ich fahre alleine samstags in die Schule und zwar 42km einfach. Da wird dann schon etwas zusammenkommen. 20x letztes Jahr - das sind 20x84km= 1680km x 0,30Cent= 504€ - würde ich diese 504€ schonmal erstattet bekommen?

Habe heute beim DAA angerufen: Die Jahresabschlussrechnung vom DAA komm anfang Februar, d.h. ich kann nun mal langsam alles zusammentragen und mich für die Steuererklärung vorbereiten.

Ich hoffe nur, dass ich auch einiges von meinem letztjährigen Wohnungskauf absetzen kann. Z.B. Notarkosten oder Darlehen...kostet ja bekanntlich ein Schweinegeld und Zinsen. Sogar Reparaturen einer Fachkraft sind absetzbar soweit ich weiß. Leider habe ich kein Arbeitszimmer, dass ich auch absetzen könnte. Nur im Wohnzimmer eine Lernecke :cry:

Ich denke mir, dass sich in meiner Situation ein Steuerberater schon lohnt, der ja auch mehr Geld rausholen kann, wie wenn ich sie selbst mache und ich muss mich um nichts kümmern - muss nur ihm geben was er will bzw. braucht zum absetzen. Ich denke, wenn er so 10-20% von der erstatteten Rückzahlung als Bezahlung behält, fände ich das angemessen (ich wohne in der ländlichen Gegend, da werden sie schon nicht so viel verlangen wie in der Großstadt)

Kann mir jemand das mit der Lohnsteuer kurz erklären, wie sie entsteht, welche ich zu einem gewissen Teil auch zurückbekomme?

Viele Grüße Jan
 
AW: Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

Hi,

also soviel ich weiß: Du bekommst was du über den Steuerfreibetrag drüberkommst zurückerstattet Klick

Zu den kosten des Steuerberaters: Das Honorar des Steuerberaters ist Einkommensabhängig gesetzlich geregelt (Denke ich zumindest!). Schau mal da: Klick Aber ich glaube die Kannst du im Zusammenhang mit der Fortbildung auch angeben.

Aber alles ohne Gewähr. Und dein SB weiß da mehr.

Greets B
 
S

simione

Gast
AW: Wann macht ihr die Steuererklärung bzw. gehts zum Steuerberater?

Hallo Haug84.

Ich würde dir empfehlen, das Steuererklärungsprogramm von Elster runter zu laden. Ist kostenlos. Wenn du den Hauptvordruck und die Anlage N mal ein bisschen durchliest, bekommst einen Überblick über nötige Unterlagen (Versicherungsbeiträge, Quittungen für dieses und jenes, Fahrtkosten etc.), die auch für den Steuerberater interessant sind. In dem Programm gibts zu den einzelnen Eingabefeldern auch Erklärungen dazu. Hier hab ich z. B. raus gefunden, dass ich auch die Praxisgebühr und med. notwendige Sachen als Sonderausgaben geltend machen kann. Auch andere Anlagen die evtl. benötigt werden (Kapitalerträge oder sowas) sind dort aufgelistet und bisschen beschrieben. Einfach mal anschauen. Ich finds super das Programm.

Grüße
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
6
Aufrufe
5K
Nasenbaer
N
Top