Wahrscheinlich ganz einfach

Hallo Leute,
ich habe mich jetzt zum 01.04. beim DAA Angemeldet und will meinen Techniker in Maschinenbau machen. Vorab habe ich mir die Unterlagen fürs erste Semester schicken lassen und merke, dass ich einiges lange nicht gemacht, also nun zu meinem kleinem Problem.
Polynom vollständig in ein Produkt zerlegen:
4x³-3x-1 1.->(x-1) 2.->(x+0,5)
Ich habe zwar die Lösung, aber der Weg fehlt mir.
wie rechne ich z.B. (-3x)-(-4x²) oder (-1)-(-4x)
Ich habe auch angefangen das ganze Rückwärts zurechnen, komme aber nicht so recht zum Ende.
Und noch eine Frage: Wo kann ich die Regeln fürs kürzen von Brüchen mit Variablen nachlesen???
Danke im voraus für die Starthilfe !!:rolleyes:
 
AW: Wahrscheinlich ganz einfach

Hallo,


4x³-3x-1 1.->(x-1) 2.->(x+0,5)

[tex]4X^{3}-3X-1 \div (X-1)= 4X^{2}+ 4X^{1} \\
\ 4X^{3} \div x= 4X^{2} \\
\ \ 4X^{2}\cdot (X-1)= (4X^{3}-4X^{2})\\

\ 4X^{3}-3X-1 \\
-(4X^{3}-4X^{2})= \\
\ 0X^{3} + 4X^{2} - 3X - 1= \\
\ \ \ \ 4X^{2} \div X= 4X^{1} \\
\ \ \ \ 4X^{1} \cdot (x-1)= usw.
[/tex]

Das Ergebnis noch durch die zweite Klammer dividieren und fertig
:idea:

Chris
 
AW: Wahrscheinlich ganz einfach

Hallo Chris69,
dann ignorieren wir also, dass die erste Zeile keine x² hat und nehmen dies als Null und behalten die 3x für die nächste Runde !!??
Richtig ja?
Danke und Gruß
chucko
 
Top