Wärmetauscher nachrechnen

Dieses Thema im Forum "Physik" wurde erstellt von Dawu, 10 Sep. 2007.

  1. Hallo zusammen.

    Bei meinem Problem geht’s um eine aussagekräftige Erklärung, dass ein bereits installierter Wärmetauscher für einen von mir geplanten Prozess nicht geeignet ist. Er ist normalerweise zum erwärmen der Luft gedacht und soll nun auch zum Kühlen verwendet werden.

    Medium 1: Luft trifft auf den Kreuzstrom-WT(Rohre mit Quadrattischen Rippen)
    Medium 2: Durch die Rohre fliesst ein Wassergemisch

    Bekannt: Q des Tauschers beim heizen, mit Luft (Ein- und Austritt) und Wassergemisch (Ein- und Austritt), Luftmasse, Masse Wasser.

    Jedoch stellt sich nun die Frage, da ja die Luft z.B. auch im Sommer mit 35°C in den WT eintreten kann und ich mit einer Temperaturspreizung von 6°C (Wasserseitig) die Luft nicht um die gleiche Temperatur kühlen kann, als wenn die Luft mit 15°C in den Tauscher tritt.

    Ich möchte gerne ermitteln, um wie viel Grad ich die Luft kühlen kann (in Abhängigkeit der Umgebungstemperatur) wenn ich die 6°C als Kaltwasser und dessen Masse als Vorgabe habe.
    Dazu kenne ich den Luftstrom am Eintritt-> Gesucht Temperatur Austritt


    Andere Möglichkeit wäre über die dimensionslosen Kennzahlen P1,W1,NTU etc.?

    Vielen Dank.
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen