Wärmedehnung

Hallo,
ich hab eine aufgabe zu Wärmedehnung, wo ein Stab eine Abkühlung erfährt und zusätzlich durch eine Last F (auf Zug) belastet wird.
In der Aufgabenstellung wird verlangt,die Längenänderung durch A) die Abkkühlung und B) die Last F zu berechnen.

Ist das richtig, wenn ich einfach die Formel:
[tex]\epsilon = \sigma \div E + \alpha _{T} \cdot \Delta T[/tex]

in die mechanische Komponente sigma/E und die
thermische Komponente alpha *deltaT

aufteile und dann nach deltaL auflöse, da hier ja explizit nach Längenänderung nur durch Abkühlung
und nur durch die Last gefragt wird.
Kann man das so angehen?

Danke
 

DrDuemmlich

Mitarbeiter
AW: Wärmedehnung

Du willst die beiden Anteile einzeln, d.h. unabhängig von einander berechnen? Ja, das geht.
 
AW: Wärmedehnung

ja so ist das in der Klausuraufgabe gefragt...ob das Sinn macht sei mal dahingestellt;)

aber vielen Dank für die Antwort!
 
Top