Vorwiderstand und Parallelwiderstand berechnen

Hallo,

ich habe Probleme mit einer Aufgabe.

Aufgabe:
Ein Drehspulmesswerk hat den Widerstand Rm = 10 Ohm
und bei Im = 2mA = 0,002 A Vollausschlag

a) Berechnen Sie den Parallelwiderstand Rp
für den Messbereichsendwert bI = 1A.

b) Berechnen Sie den Vorwiderstand
RV für den Messbereichsendwert
bU = 10 V.

Kann mir jemand helfen?
Was ist ein Vorwiderstand?

Aufgabe a:
Ip/Im = Rm/Rp

nach Rp = Ip/Im * Rm

Rp = 0,002 A / 1A * 10 Ohm = 0,02 Ohm

Ist das richtig?

Aufgabe b:
Weiß ich nicht richtig weiter.

Gruß

Jan
 
Zur Aufgabe A:
Richtig.

Zur Aufgabe B:
Der Vorwiderstand liegt in Reihe zum Messwerk. An ihm soll die Spannung abfallen, welche zuviel für das Messwerk. Du kennst den Widerstand des Messwerks und den Strom durch das Messwerk bei Vollausschlag. Dadurch kannst die Spannung am Messwerk berechnen. Diesen Spannungswert ziehst du von den 10 V ab und hast somit die Spannung, welche am Vorwiderstand abfallen muss. Da es sich um eine Reihenschaltung handelt, ist der Strom durch den Vorwiderstand der gleiche wie durch das Messwerk.
 
Also:

R = U / I
U = R * I = (10 Ohm) * 0, 002 A = 0, 02 V

RV = (U - UV) / I = (10 V - 0,02 0V) / 0,002 = 9,98 V / 0,002 A = 4990 Ohm

Ist das richtig?
Ist sehr viel 4990 Ohm?
Das kann nicht sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Code:
RV = (Uges - Umess) / Imess = (10 V - 0,02 V) / 0,002 A = 9,98 V / 0,002 A = 4990 Ω.

Stelle doch mal die Widerstandswerte und die Spannungswerte in Verhältnis

 URV       RV                9,98 V   4990 Ω             
----- = -------  ist gleich  ------ = ------ >>>> 499 = 499
Umess    Rmess               0,02 V    10 Ω
 
Wenn du jetzt noch jeweils die Spannungswerte und die Widerstandswerte addierst, kannst du den Strom durch das Messwerk berechnen

Uges = URV + Umess = 9,98 V + 0,02 V = 10 V
Rges = RV + Rmess = 4990 Ω + 10 Ω = 5000 Ω

I mess = Uges / Rges = 10 V / 5000 Ω = 0,002 A
 
Aufgabe a:
Ip/Im = Rm/Rp

nach Rp = Ip/Im * Rm

Rp = 0,002 A / 1A * 10 Ohm = 0,02 Ohm

Ist das richtig?

Das zahlenmäßige Ergebnis ist praktisch richtig (eigentlicher Wert: 0,02004 Ohm), die Herleitung ist nicht ganz richtig. Bei 1A Gesamtstrom ist der Strom durch den Parallelwiderstand 0,998 A.

Aus Strom- bzw. Spannungsteilerregel kannst Du Dir allgemein den Parallel- bzw. Vorwiderstand herleiten.

[tex]\large R_p=\frac{R_m}{F-1}[/tex]
bzw.
[tex]\large R_v=R_m\cdot (F-1)[/tex]

Dabei ist F der jeweilige Erweiterungsfaktor.
 
Top