Vorraussetungen erfüllt ?

Guten Tag,

ich spiele mit den Gedanken, meinen Techniker Abschluß zu machen.
Nur weiß ich nicht genau welchen Weg ich einschlage.
Fernstudium habe ich für mich eher ausgeschlagen, da ich eher Faul bin, und auch Geizig :)
Also kommt nur eine Staatliche Schule in Frage, ob Teil oder Vollzeit bin ich mir auch noch nicht hundertprozent sicher.
Denke aber eher Vollzeit, da ich in meinem jetzigen Beruf auch nicht soo wahnsinnig viel verdiene (bei einer 40 std Woche als Mechatroniker grad mal 1,2k netto/Monat) das ich den Job unbedingt halten muss.

Mal ein paar Daten von mir:

Hamburger Jung
30 Jahre Alt
kein Schulabschluss
keine Ausbildung
keine Bundeswehr/Zivildienst
Durch Umschulung Facharbeiterbrief Mechatronik erworben.
Berufserfahrung ca 2 Jahre

Nun zu meinen Fragen.

erstens:

es gibt zwei Schulen die für mich in Frage kommen, die G10 (Elektro) oder die G16 (Mechatroniker) (jew. in Hamburg).

Hier mal die Aufnahme Bedingungen zum Technikerkurs:

Aufnahmevoraussetzungen

Die Zulassung zum Besuch einer Technikerschule setzt voraus:

* Das Abschlusszeugnis der Berufsschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis;
* die bestandene Abschlussprüfung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf (Zulassungsberuf);
* eine weitere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 1 Jahr.

Entsprechende berufspraktische Tätigkeit bei der Bundeswehr (Zivildienst) kann angerechnet werden.

Zur Ausbildung kann auch zugelassen werden, wer eine andere Berufsausbildung abgeschlossen und mindestens fünf Jahre eine für die Ausbildung zum Techniker förderliche Berufstätigkeit ausgeübt hat.
also in der Umschulung habe ich in dem Sinne ja keine Berufsschule besucht, also habe ich dort keinen Abschluss, also keine Chance zugelassen zu werden ?

zweitens:

zum Thema Bafög, ich denke ich bin Förderungsfähig ?
und macht das Amt da kein Ärger wenn ich kündige wegen Vollzeit, denn ich bin ja bereits in Lohn und Brot, und könnte den Kurs ja auch in Teilzeit machen ..
 
M

Motormensch

Gast
AW: Vorraussetungen erfüllt ?

* Das Abschlusszeugnis der Berufsschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis;
Es heist hier nicht, dass eine Berufsschule besucht werden musste.

Aber mal eine Frage von mir: Warum fragst du nicht einfach bei der Schule mal an?
Tel. oder Mail denke ich habt Ihr im hohen Norden auch schon :), denn meistens wissen das die Schulen am besten.
Na ja, wünsche Dir ansonsten viel Glück.
 
AW: Vorraussetungen erfüllt ?

Es heist hier nicht, dass eine Berufsschule besucht werden musste.

Aber mal eine Frage von mir: Warum fragst du nicht einfach bei der Schule mal an?
Tel. oder Mail denke ich habt Ihr im hohen Norden auch schon :), denn meistens wissen das die Schulen am besten.
Na ja, wünsche Dir ansonsten viel Glück.
Naja es ist grad Sonntag :oops: und mir stellte sich die Frage grad :)
 
AW: Vorraussetungen erfüllt ?

Hallo erstmal,

Ich hatte dasselbe Problem, also erst Lehre zum Zimmerer, dann 5 Jahre Bundeswehr und danach Umschulung zum Industriemechaniker für Produktionstechnik.
Die Umschulung wurde zu 30% BW und zu 70% vom AA getragen.
Jetzt fange ich ab September meinen Techniker (Vollzeit) in Chemnitz an.

Also für die Vorraussetzung langte bei mir das Prüfungzeugnis des Industriemechanikers, da ich auch keine direkte Berufsschule hatte, also auch kein Zeugnis. Aber ich brauchte das Zeugnis "Mittlere Reife" (10. Klasse) sonst geht in Sachsen auf einer Staatl. Schule nichts.

Jetzt kommt noch meine Erfahrung mit unserer wunderbaren Gestetzgebung.
Ich war in Arbeit und wollte zum 31.08 aufhören, aber nach Rücksprache mit der Leistungsabteilung in der Arbeitsagentur erfuhr ich, das ich ja nach meiner Umschulung noch einen Monat zu Haus war und das mit Arbeitslosenhilfe. Somit nach Beendigung des Technikers mein Anspruch auf Arbeitslosengeld erloschen wäre. Obwohl ich 2 Jahre gearbeitet habe.

Um das wirre hier mal aufzuklären,wenn du 2 Jahre nichts in die Arbeitslosenvers. zahlst oder was bekommst, erlischt dein Anspruch.
Es sei den, du hast in den letzten 4 Jahren Anspruch gehabt,nur so bleibt er dir erhalten.
Fazit, somit habe ich zum 24.08. gekündigt, um bis zum 31.08. arbeitslos zu sein, umso meinen Anspruch auch nach dem Techniker zu haben, denn wer sagt den, das man gleich danach auch einen Job findet.

Und schaue bitte bei deinem Prüfungszeugnis nach welcher Prüfungsordnung (§) du geprüft wurdest, danach richtet sich ob du Förderung in Anspruch nehmen kannst.
Informier dich am besten bei jeden Amt

Also viel Spaß und gute Nerven bei den Ämtern:LOL:
 
Top