Vom Handwerk in die Industrie

Dieses Thema im Forum "Berufsleben und Gehalt" wurde erstellt von Ulvi, 10 Mai 2007.

  1. Hallo,

    ich bin seit ende 2007 ausgebildeter Elektroinstallateur und bin derzeit auf Arbeitsuche. Nebenbei mache ich eine Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker beim DAA-Technikum.

    Ich hab mal meinem ehemaligen Chef von meinem vorhaben erzählt das ich jetzt die Fortbildung mache. Der meinte sofort: "Was willst du damit? Du kommst doch aus dem Handwerk?"

    Ich wußte nicht was ich mit der Aussage anfangen soll. Ich mein, klar komm ich ausm Handwerk, aber ich mach den Techniker auch weil ich vorhabe in die Industrie reinzukommen... sprich: In größeren Firmen zu arbeiten.

    Bin ich an die Sache etwa falsch rangegangen? Wenn ich mein Techniker fertig habe, bin ich dann trotzdem aufs Handwerk angewiesen? Ich mein... in meiner Firma war auch ein Geselle... der hat auch sein Techniker hinter sich, aber hat nachwievor "Buden gekloppt".

    Ich hoffe doch stark das der Typ ne ausnahme ist und mein ehemaliger Chef das nur gesagt hat weil er es mir im schlimmsten Fall einfach nicht gönnt! ;-)

    Würd mich auf eure Anworten freuen...

    MfG,

    Ulvi
     
  2. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    Hi,

    ich persönlich bin entsetzt das es in der heutigen Zeit noch Menschen gibt,
    und das auch noch in einer Führungsposition die solche Meinungen haben und
    solche Aussagen treffen.

    !!Bildung ist doch das wichtigste überhaupt!!

    Wenn ein Chef eine solche Aussage trifft, dann hat den Bezug zur Realität meines Erachtens verloren.

    Lass dich nicht irritieren, mach deine Weiterbildung auf jeden Fall.


    Gruß Florain
     
  3. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    Hallo,
    da mach dir mal keine Sorgen, eine gute Ausbildung im Handwerk ist eine solide
    Grundlage für eine Technikerausbildung.
     
  4. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    Hallo,

    ich komme selbst aus dem Handwerk (Elektroinstallateur) und habe nach 3 Arbeitsjahren auf dem Bau die Schn..ze voll gehabt - gekündigt und den Techniker in Vollzeit gemacht. War dann letztes Jahr im Sommer fertig und habe auch eine hervorragende Stelle bei einem Unternehmen mit über 12000 Mitarbeitern in Deutschland gefunden.

    Ich wollte damit sagen, wenn du jung und flexibel bist sind dir sogar in einem Land wie Deutschland alle Wege offen. Du findest auf jeden Fall Arbeit. Schau doch mal in den Jobbörsen nach, wieviel Technikerpersonal tagtäglich gesucht wird.

    Gruß Andre

    Staatlich gepr. Techniker für Elektrotechnik
     
  5. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    Hallo

    Laß dich nicht verrückt machen. Ich komme auch aus dem Handwerk. Ich habe zwar nur ein Jahr als Elekroinstallateur gearbeitet, aber den Entschluß meinen Techniker nach der Bundeswehrzeit zu machen habe ich nie bereut.

    Lothar
     
  6. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    moinmoin,
    Nein. Du kannst damit selbstverständlich machen, was du willst.

    Yep! Vielleicht will er dich nicht verlieren. Das würde für dich bedeuten, dass du ein guter/wertvoler Mann bist. Das würde für dich bedeuten: Gute Chancen auf der Technikerschule.

    Gruß, Flachkoepper
     
  7. AW: Vom Handwerk in die Industrie

    Lass dir nix einreden von deinem Chef!

    Techniker aus dem Handwerk werden auch gern in Planungsbüros für technische Gebäudeausrüstung genommen da du da voll aus deiner Praxiserfahrung schöpfen kannst.

    Arbeite auch noch als Elektroinstallateur und mein Chef würdigt meine Weiterbildung auch nicht bzw. weiss überhaupt nicht was da abgeht.
     
    #7 Zandmann, 17 Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17 Mai 2007

Diese Seite empfehlen