Virtuelle Arbeit / Verrückung

Hallo,
ich habe folgendes Problem, wir schreiben nächste Woche eine TM Klausur und haben gerade das Thema virtuelle Arbeit dazubekommen. Jetzt sitze ich hier vor einer Aufgabe und komme nicht weiter. (Anhang)

Gesucht ist die Vertikale Kraft in G und ich habe mir überlegt das Gelenk so freizuschneiden, dass ich daraus ein in x begrenzendes Loslager mache und sich der rechte Teil des Stabes nach oben/unten kippen lässt. aber ich komme dann nicht weiter.

durch die Verrückung hätte ich dann von B als Ursprung ja bloß -2a*F2*Alpha+5a*G*Alpha=0


und wenn ich die Gelenkkraft ganz normal über ein Momentengleichgewicht im Loslager B berechne erhalte ich Gz = 2*F2 / 5 (a habe ich gleich weggekürzt). Das Ergebnis ist das gleiche, aber ich bin mir nicht sicher, ober ich das so machen darf, oder ob das einfach nur gut gekünstelt ist....

Für Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar!

Virtuelle Arbeit 2.png
 
Ich habe die Problemstellung nochmal neu verfasst, falls das andere Bild gelöscht wirdVirtuelle Arbeit 23.png
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top