Verzug beim Fräßen dieser Platte möglich?

Hallo,

für meine Abschlussarbeit (Bereich Konstruktion) muss ich für eine Vorrichtung die Bodenplatte eines Säulenführungsgestelles nachträglich (wie im Bild zu sehen nur Bohrungen) bearbeiten lassen. Der Werkstoff ist eine Aluminiumlegierung.
Meine Frage ist: Verzieht sich die Platte erfahrungsgemäß? Kann ich danach wieder die obere Platte mit den Kugelführungen einbauen ohne Probleme?

Die zweite Frage: Die Säulenführungen sind mit Aufnahmebohrung 20R6/ Säulenführung 20h3 eingepasst. Wie schwer wird es die Säulenführungen zum Fräßen zu entfernen (Durchschlag) und wieder einzubauen?


SF Gestell 3D.JPG

SF Gestell 3D trans.JPG
 

Anhänge

  • sfgestell3dq1gzy.jpg
    sfgestell3dq1gzy.jpg
    5,3 KB · Aufrufe: 18
  • sfgestell3dtranszlc50.jpg
    sfgestell3dtranszlc50.jpg
    6,2 KB · Aufrufe: 9
AW: Verzug beim Fräßen dieser Platte möglich?

- ich verstehe die frage nicht ganz. du willst das ding zerlegen, dann bohren, dann wieder zusammenbauen? warum?

- großen verzug würde ich nicht erwarten, die schnittkräfte sind ja nur klein

- 20h3? sicher, dass das eine sinnvolle anforderung ist?

- es heißt "fräsen", nicht "fräßen"

-lui
 
AW: Verzug beim Fräßen dieser Platte möglich?

-Ja genau. Danach wieder zusammenbauen. Problem ist die Säulen sind hinterlich beim spannen und Bohren/Fräsen.

-Ob 20h3 sinnvoll ist darüber mach ich mir keine Gedanken. Das hat der Hersteller so gewählt. Naja notfalls muss ich eben mit Säulen fräsen lassen... Sollte auch irgendwie gehen. Eventuell nur von der Unterseite.
 
AW: Verzug beim Fräßen dieser Platte möglich?

Also wenn 20h3 stimmt, würde ich auf gar Keinen FALL fräsen. Du willst doch kein Weltraumteleskop zerstören, oder?
Welches Material ist das genau, VHM?
 
AW: Verzug beim Fräßen dieser Platte möglich?

Servus,

...
Meine Frage ist: Verzieht sich die Platte erfahrungsgemäß? Kann ich danach wieder die obere Platte mit den Kugelführungen einbauen ohne Probleme?

Die zweite Frage: Die Säulenführungen sind mit Aufnahmebohrung 20R6/ Säulenführung 20h3 eingepasst. Wie schwer wird es die Säulenführungen zum Fräßen zu entfernen (Durchschlag) und wieder einzubauen?

die Passung hat 20-37µm Pressung. Da wirst Du mit einem Durchschlag nicht weit kommeno_O...
Ich gehe mal davon aus dass bei der Pressung die Bohrung schon lange plastisch verformt wurde. Das kann für dich gut sein, da dadurch eine Kaltverfestigung der Bohrung stattgefunden hat und diese dadurch weniger zu Verzug neigt.

Da die Bohrungen relativ weit weg von den Passungen sind würde ich das Risiko eingehen. Wenn es schief geht sind nur die zwei Platten hinüber...

Gruß
Daniel
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top