Verhalten eines Gleichstrom Nebenschlussmotors bei änderung der Betriebsspannung?

Hallo, uns wurde folgende Aufgabenstellung gegeben, mit der wir uns in den Weihnachtsferien beschäftigen sollen:

Ein Gleichstrom Nebenschlussmotor treibt eine konstante mechanische Last bei einer Drehzahl von 950 U/min an. Der Motor hat folgende Kennwerte: Ankerkreiswiderstand (Ra) = 0.3 Ohm, Widerstand der Erregerwicklung (Re) = 175 Ohm, Mechanische Verlustleistung (Pv) = 245 W. Bei einer Betriebsspannung von 190 V beträgt der Strom im Anker 12.8 A. Berechne die Drehzahl und den Wirkungsgrad bei gleicher mechanischer Last, wenn der Motor an eine Betriebsspannung von 250V angeschlossen wird.
Leider werde ich nicht ganz schlau aus der Aufgabenstellung. Denn bei einer höheren Betriebsspannung steigt ja auch der Strom in der Erregerwicklung, was zu einer Erhöhung des magnetischen Flusses (Phi) führen müsste. Wenn das Drehmoment gleich bleibt, würde das doch bedeuten, dass der Ankerstrom kleiner werden müsste?

Aber ich finde im Moment überhaupt keinen Ansatz für diese Aufgabe. Kann mir da vielleicht jemand auf die Sprünge helfen? :)

Vielen Dank schon mal und schöne Grüße!
 
AW: Verhalten eines Gleichstrom Nebenschlussmotors bei änderung der Betriebsspannung?

Thema hat sich erledigt und kann geschlossen werden!
 
Top