Verbraucher am Drehstromnetz ASM GSM BITTE HILFE!

Hallo,
ich bin neu hier, erstmal hallo :D

Ich habe diese Woche ein Etechnik-Praktikum an der Uni mit dem Thema "Verbraucher am Drehstromnetz" und um mich darauf vorzubereiten, habe ich versucht, die Vorbereitungs-bzw. Kontrollfragen zu beantworten...ich hoffe mir kann jemand helfen, da ich unbedingt eine gute Note brauche und kein riesen Etechnikprofi bin

also
1. geg.: 400V/50Hz Drehstromnetz, symmetrische Drehstromheizung (3 gleiche Widerstände)
ges.:
a ) Schaltung: Anschluß im Stern und Dreieck
-da würde ich sagen, sowas müsste passen: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e2/Dreieckschaltung.svg bzw http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e2/Dreieckschaltung.svg

b ) Vergleich: Scheinleistung bei Stern- und Dreieckschaltung
-S(L) ist gleich S(L) = Wurzel3 * UL* IL

2.a ) Polpaarzahl und Schlupf wurde gefragt bei N.b= 1410 min^-1
- p=f*60/Nb f müsste 50Hz sein

b ) was muss gegeben sein, damit ASM und GSM stromlos zusammengeschlossen werden
können

- gleiche Drehzahl und gleicher Moment

c)die Bedingungen wann ASM ein motor oder generator ist und das Vorzeichen der
Leistung

-Motor:Läufer dreht sich langsamer als Drehfeld and d. Spulen
-Generator:Läufer dreht sich schneller als Magnetfeld u. spießt so Energie ins Netz ein
- Vorzeichen- da haben ich keiene Ahnung, kann jemand helfen?

3. Eine DASM (Drehstromasynchronmachine) und eine GM (Gleichstrommaschine) sind
mechanisch gekoppelt und in Betrieb
a.) Drehzahl der DASM für Generator- und Motorbetrieb

-die Formel müsste ja für beide Betriebe gleich sein: n=f*60/p*(1-s) und s=(ns-n)/ns

b.) Drehzahl der GM für Generator- und Motorbetrieb
-n=P/(2*pi*M)

c.) Wie kann experimentell die GM und die DASM nacheinander in den Motor- und
Generatorbetrieb geführt werden?

-bei gleicher Drehrichtung Drehzahl des Antriebs durch Ankerspannungssteuerung bis zur Leerlaufdrehzahl der Asynchronmaschine erhöhen , dann ASM zuschalten

d.) Was ist der statische Arbeitspunkt beim Zusammenspiel eines Motors und
Generators bzw. einer sonstigen mechanischen Last?

-der Punkt wo Drehzahl und das Moment gleich sind

4. Eine DASM wird am Drehstromnetz (230V/ 400V) im Leerlauf betrieben.
a.) Zeichnen Sie qualitativ ein Zeigerbild der Spannung und des Stromes von einer
Phase der Zuleitung zur DASM

-http://et-tutorials.de/wp-content/uploads/2009/10/Zeigerdiagramm.jpg

b.) Welche Leistung nimmt die DASM auf? Begründung!
-kann man das so sagen? : P(N)=P(ASM)+P(R) oder P(ASM)=P(G)/(ny(G)*ny(ASM))

c.) Ergänzen Sie das Zeigerbild aus a), wenn parallel zur DASM drei Kondensatoren
in Sternschaltung zugeschaltet werden

-hier hebt sich der Vektor UL auf, da UL genau so groß ist wie QL

d.) Wie groß ist die Blindleistung der Kondensatorenbatterie, wenn die Kondensatoren
eine Kapazität von je 10 μF besitzen?

- Qc=-U(N)² * 2 * pi* f*C

5. Eine Drehstromasychronmaschine mit Kennwerten Nennleistung, Wirkungsgrad, Drehzahl,
Ub=400V, und noch was war gegeben.
1.)
a)mech. Leistung der Maschine
-mech. leistung = Nennleistung ???
b)Wirk-/Blind- und Scheinleistung berechnen
- P=P(N)/ny; S=P/cos beta; Q=wurzel(S²-P²)
c)Strom berechnen

I(LSAM) = S(ASM)*(wurzel3 *UN)

d) Gleichungen zur Leistungsmessung angeben. Allerdings nur die für einen Strang
- P=3*U(Str)*I(Str)=Wurzel3 *Ul*Il

e) Mit welchen Betriebsmitteln kann eine Blindleistungskompensation am Motor realisiert
werden? Sind diese in Reihe oder Parallel zu schalten?

-mit enem Kondensator....PARALLEL????? weiss ich nicht

f) "Zeigerdiagramm für die Ströme und Spannungen". Da sollte man wohl eine
Phase beleuchten und zeichnen, wie sich der Strom auf den Widerstand und den Kondensator
aufteilt und dann noch die Spannung.


-Zeigerdiagramm siehe oben? http://et-tutorials.de/wp-content/uploads/2009/10/Zeigerdiagramm.jpg aber wie funktioniert der Rest der Aufgabe?

g) Wann ist die Blindleistung am geringsten?
-wenn der Leistungsfaktor hoch ist ????

h)
ASM am Drehstromnetz: Zeigerbild im Leerlauf
wie ist das zu realisieren????

c) Zeigerbild unter paralleler Zuschaltung von Kondensatorbatterie in Sternschaltung
??
d) Blindleistung der Kondensatoren bei Kompensation




Danke schon mal für eure Hilfe, würdet mir sehr weiterhelfen
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top