Usb-led-projekt

Servus liebe Elektroniker :)

Wie der Titel schon sagt geht es um ein USB-LED-Projekt.

ich würde gerne einen Speicherkondensator ( SPK 1,0F ) über einen USB-Stecker ( USB AWF ) laden und damit eine leuchtdiode benutzen ( LED 5-22000 GN )

Da ich nicht so das Genie in Elektrotechnik bin, habe ich ein paar fragen dazu.

-Was wäre denn die Begrenzung des maximalen Ladestrom des Kondensators auf den maximalen zulässigen Strom der USB-Schnittstelle um diese nicht zu überlasten?

-Die ladedauer und deren gespeicherten Energie.

-bis auf welche Spannung entläd sich der Kondensator und welche leuchtdauer erreicht der LED mit einer Ladung?

tipps wären echt nett :)

Danke im Voraus
 
AW: Usb-led-projekt

Hi LegendeNN,

-deine LED braucht eine ziemlich hohe Spannung (IF=3,2V) zum leuchten

und bei 20mA Strom sind das 64mW für die LED
(P=U*I)

dein Kondesator hat (wenn er auf 5V per USB geladen ist)
eine Energie von 12,5J (Q=U^2 * C * 0,5)

damit leuchtet die LED gerade mal ca. 195sek = 3Minuten lang
(t=Q/P)

...falls ich mich nicht verrechnet hab :-)

P.S. Vorwiderstand für die LED (bei 5V, 20mA und IF=3,2V) = 90 Ohm


Nachtrag :

-die Zeit wird sich noch reduzieren, weil die LED nicht bis zur Spannung = 0 leuchtet
sondern schon vorher dunkler wird

Gruss Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
Top