unbekannten Innenwiederstand Berechnen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von AlexIstDoof, 21 Nov. 2012.

  1. Ich habe ein Problem, ich habe die folgende aufgabe:
    An den Klemmen einer Spannungsquelle wird bei einer Last von Rl=4Ohm eine
    Spannung Ukl=8V gemessen. Die Last wird verdoppelt und es stellt sich eine Klemmenspannung Ukl=6,4V ein.
    Bestimme die Innenwiderstand

    Und ich habe keine Ahnung wie ich die Aufgabe angehen soll.
    Bitte verzweifelt um Hilfe
    Danke im vorraus
     
  2. AW: unbekannten Innenwiederstand Berechnen

    ihr seid bestimmt kleine kiddis, die sich einen spaß machen, eine unlösbare Aufgabe zu erstelen?!?
     
  3. AW: unbekannten Innenwiederstand Berechnen

    ist lösbar
     
  4. AW: unbekannten Innenwiederstand Berechnen

    euer lehrer erklärt euch das sicherlich -.-'
     
  5. AW: unbekannten Innenwiederstand Berechnen

    Nein und wir dürfen auchnicht vorher in die Pause
     
  6. AW: unbekannten Innenwiederstand Berechnen

    Ich glaube, hier geht es um ein Missverständnis des Begriffes "Last". Damit ist eigentlich der Belastungsstrom gemeint. Insofern ist die Aufgabe nicht eindeutig gestellt. Ist mit Verdoppelung der Last eine Verdoppelung des Lasstromes gemeint oder eine Halbierung des Lastwiderstandes. Ich neige ja zu ersterer Ansicht, da damit die Quelle tatsächlich doppelt belastet wird. Allerdings fehlt dann einen weitere Angabe. Also bleibt nur die zweite Interpretation übrig, nämlich eine Halbierung des Lastwiderstandes. Da lässt sich nun der Innenwiderstand ganz schnell mit Hilfe der Spannungsteilerregel berechnen.

    U_1=U\cdot\frac{R_L}{R_i+R_L}
    und
    U_2=U\cdot \frac{\frac{R_L}{2}}{R_i+\frac{R_L}{2}}=U\cdot \frac{R_L}{2\cdot R_i+R_L}

    Das sind zwei Gleichungen mit den beiden Unbekannten U und Ri, die sich beide damit bestimmen lassen. Nach der Quellenspannung U ist zwar nicht gefragt, dennoch benötigt man natürlich beide Gleichungen.
     

Diese Seite empfehlen