Umschulung Bautechniker/ Härtefall Entscheidung Zulassung?

Hallo,
ich habe laut 2 Ärzten einer davon vom Amt einen dreifachen Bandscheibenvorfall weswegen ich meinen Job als Außendienstmitarbeiter bei einer Diamantwerkzeugfirma nicht mehr ausüben kann zuviel Autofahren und Schweres Heben bei einem 1200er Diamant Blatt usw.
Jetzt will ich aber nicht weg von der Baustelle da es mir dort gefählt Pläne lessen, Bewehrungspläne usw. beachten Zeitpläne einhalten usw.. Ich habe auch über die 5 Jahre selber gesägt und gebohrt Statikpläne gelessen usw. usw. Da ich damals meine Ausbildung zum Mauerer nicht abgeschlossen habe sondern nach fast 3 Jahren Lehrzeit zur BW ich war Pionier gegangen bin habe ich jetzt keine Ausbildung. Aber ich habe 2,5 Jahre gelernt Mauerer, war 3 Jahre Pionier danach 2 Jahre im Tiefbau und dann im Außendienst hochgearbeitet immer im Baumaschinenbereich und zuletzt im Technischen Außendienst DIA Werkzeug und Maschinen.

Meine Frage reicht das für die Zulassung zum Techniker Sanierung/Ausbau bzw. Hochbau oder habe ich da die 7 Jahre noch nicht zusammmen? Wenn nein hatt einer von euch eine Härtefall Entscheidung des Schulamts angestrebt?

Vom Arbeitsamt bekomme ich nur zu hören das wird schon gehen und wenn nicht soll ich Bauzeichner werden klar mein Schwiegervater mit Riesen Erfahrung sitzt schon seit fast 3 Jahren zuhause weil er keinen Job als Zeichner bekommt.
Schon komisch bezahlen mir eine Weiterbildung bzw. Umschulung und dann solche Aussagen.

Würde mich über Erfahrungen von euch freuen.


Gruß


Tom
 
Top