Umaldung von Kondensatoren :D

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von TAI, 17 Sep. 2007.

  1. Hi Liebes Techniker-Forum....

    Mein erster Post ;D

    Ich komm bei dieser Aufgabe net weiter!

    Wie bekomm ich die Spannung denn raus :D

    Hab auch noch nie was von Umladen gehört!

    Kenn nur Entladen oder Aufladen von Kondensatoren...

    Hab schon versucht mit der Ladung etc. die Spannung rauszubekommen... aber mir erscheint das net schlüssig...

    Will diese Hausaufgabe endlich raffen ;)

    Bitte helft mir :)

    EDIT... Ups und next ma lern ich die Themenüberschrift richtig zu schreiben... statt Umaldung = Umladung :D



    Es dürfen keine original Unterlagen hochgeladen werden!
     
    #1 TAI, 17 Sep. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 Sep. 2007
  2. AW: Umaldung von Kondensatoren :D

    hm... kann nich mehr editieren.. sry wenn ich die Foru Regeln net beachte aber ich benutze gerade die Formel:

    U = C1 : (C1 + C2)*U0, wobei U0 = 10V

    U = 10nF : (10nF + 30nF)*10V = 2,5V

    Stimmt das...
     
  3. AW: Umaldung von Kondensatoren :D

    Hi!!!

    Wenn man die Ladungen der einzelnen Kondensatoren vor dem Schalten berechnet, kommt man auf Q_{1} = 100nC und auf Q_{2} = -300nC.

    Q=C*U

    Die Richtungen sind wichtig!

    Da ja nach dem schalten die Kondensatoren parallel sind, addieren sich die Ladungen zu einer Gesamtladung von Q=200nC.

    Jetzt muss man diese 200nC nur noch auf die Kapazitäten so aufteilen, dass die Spannung über beiden Kapazitäten gleich ist.

    Dazu berechnet man die Gesamtkapazität

    C_{ges} = C_{1} + C_{2}

    und stellt die Formel oben um

    U = \frac{Q_{ges}}{C_{ges}} = 5 V

    setzt ein und berechnet.


    Man braucht über das Umladen von Kondensatoren gar nichts wissen, wichtig ist hier nur die Ladungsverteilung.

    Viele Grüsse
     
  4. AW: Umaldung von Kondensatoren :D

    Ich bedanke mich sehr bei KaputtesLicht :D das Forum ist toll =)

    Next ma beachte ich die Regeln um die Copyright Rechte nicht zu verletzen!

    Aber soll man stattdessen abzeichnen? das ist doch das gleiche? Es läuft auf das gleiche hinaus!

    Frage? 100nC +(-300nC) = -200nC

    Wie kommst du auf +200nC?
     
    #4 TAI, 17 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2007
  5. AW: Umaldung von Kondensatoren :D

    200nC oder -200nC

    das hängt von der Betrachtungsrichtung ab.
    Wichtig ist nur, dass man weiss, was man gerade tut. :)

    es müssen natürlich hier -200nC sein, sonst stimmt ja zum Schluss die Spannungsrichtung nicht.

    Da kommt dann logischerweise -5V raus.

    So ist dass, wenn man den linken Spannungspfeil als plus und den rechten als minus betrachtet.

    Also hat die Spannung zum Schluss die gleiche Richtung, wie der rechte Spannungspfeil.

    Viele Gruesse
     
    #5 KaputtesLicht, 18 Sep. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 Sep. 2007
  6. AW: Umaldung von Kondensatoren :D

    Danke vielmals Kaputtes Licht ;)

    Immer schön zu wissen das es ein Forum gibt,

    wo man schnelle und gute Problemlösungen bekommt :cool:

    Top!

    Bin auf jeden jez ein stueck weit schlauer was die Ladungsverteilung angeht bei 2 geladenen Kondensatoren :)

    Mfg TAI
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen