Übertragungsfunktion fremderregter Gleichstrommotor

Hallo Derek,
auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, hätte ich eine Verständnisfrage:

Ich erstelle die Übertragungsfunktion F(s) und bekomme das gleiche raus, wie Groken in seinem ersten Beitrag angefügt hat.
Aber ich verstehe nicht wie man auf die G(s) kommt die du gepostet hast. Das mit dem Koeffizientenvergleich ist ja dann wieder logisch. Leider steht bei mir an der Stelle wo T² ist, ein TaTm was 0.00036 entspricht.
Daraus folgt ja dann, dass T = 0,019 und d folglich 6,32 wäre..

Würdest du mir das bitte nochmal erläutern?
Vielen Dank,
Gruß,
SebWa
 
G(s) entsteht durch Matrixmultiplikation, schau mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zustandsraumdarstellung#.C3.9Cbertragungsfunktion

Steht in der Musterlösung TaTm? Wie ist dort die allgemeine Übertragungsfunktion des PT2-Gliedes definiert?
 
Hi Derek,

die Musterlösung liegt beim Dozenten! ;-)
Das ist leider auch das Problem.
Kann man denn das Problem ohne die Zustandsraumgleichung lösen?
Hänge da auch schon länger dran.

Im Aufgabenteil 5.a.)
gelöst wie Groken.

Im Aufgabenteil 5.b.)
Gleiche Lösung wie du.

Im Aufgabenteil 5.c.)
Verzweifel ich!!! Hilfe.....

Denn im Teil 5.a) habe ich Wm gleich null gesetzt sonst kann ichdas System ohne die Anwendung des Zustandsraumes nicht lösen, oder?
Habe es probiert kam sowas dabei raus:

upload_2014-11-27_21-32-7.png
Was ich dann zu umgestellt habe:
upload_2014-11-27_21-36-33.png
Und danach zu führt:
upload_2014-11-27_21-54-3.png
Übertragungsfunktion:
upload_2014-11-27_22-1-14.png
Hoffe ich habe alles richtig umgeformt.
Sieht das richtig aus?

K = 0,025
To= 8,7804878*10^-6
D= 57079,7
Das ERgebnis scheint mir auf jedenfall nicht richtig zu sein... :)
Vielen Dank!
Grüße,
hiromizu
 
Hallo Derek und hiromizu, auch bitte wenn diese Aufgabe längst von euch bearbeitet wurde sitze ich seit viele Tage dran und leider ohne Erfolg.
Also bei mir habe ich fast die gleiche Daten und zwar R=0,8 Ohm, L=1,2mH , c=0,1Vs , J=0,003Nms^2 und Mr=0,5Nm.
Ich soll drei Versuche (jeweils die Simulink_Modell und Matlab_Datei) mit diese Strukturparameter mit Matlab erstellen. Das Blockshaltbild wurde auch gegeben.
die erste Versuche (Festgehaltenen Anker) habe ich schon und zwar eine Sprungantwort. (siehe Datei)
Kann mir bitte jemand mit den 2 anderen Versuche weiter helfen.
würde euch sehr dankbar sein
Grüße,
mnastride
 

Anhänge

Hallo zusammen,

ich sehe, wie alt das Thema schon ist, sitze aber vor genau derselben Aufgabe.

Ich versuche gerade die Lösung, die Groken in seinem ersten Post hochgeladen hat, nachzuvollziehen.
Kann mir jemand erklären warum man Mw=0 annehmen darf (Zeile 5)?
Wie kommt man zu den Formeln für Ta und Tm? In der Aufgabenstellung sind die ja nicht angegeben ...
Ist in der Formel für die Spannung von Derek nicht ein Fehler? In der Aufgabenstellung wird Um=n*PHI*w angegeben, er rechnet aber mit n*PHI*i, der Formel für das Antriebsmoment M.

Bin über jeden Hinweis froh!

Gruß Oberstift
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo in die Runde,

wenn wir schon dabei sind - ich kämpfe auch gerade mit der Aufgabe und wäre über jede Hilfe mehr als dankbar!!

Viele Grüße
grandmaster
 
Top