Terme Vereinfachen

Hallo zusammen,

ich brauch mal wieder eure Hilfe:

[tex]3-x\\ \overline{2-y} [/tex] * [tex]x+3\\ \overline{3-x} [/tex] *[tex]3 \left( 2-y \right) [/tex]

=

[tex]3-x\\ \overline{2-y} [/tex] * [tex]x+3\\ \overline{3-x} [/tex] * [tex]6-3y\\ \overline{1} [/tex]

Lösung: 3(x+3)

aber ich komm nicht drauf! Ich muß doch nur Zahler * Zähler und Nenner * Nenner oder?

MfG Martin
 
AW: Terme Vereinfachen

Hallo,

wenn ich die 2 linken zusammen fasse erhalte ich:

[tex]9-X^{2} \\ \overline{6-2x-3y+xy} [/tex] * [tex]6-3y\\ \overline{1} [/tex]

Ist das so richtig? Und wie weiter?

MfG Martin
 
AW: Terme Vereinfachen

Hallo,

wenn ich die 2 linken zusammen fasse erhalte ich:

[tex]9-X^{2} \\ \overline{6-2x-3y+xy} [/tex] * [tex]6-3y\\ \overline{1} [/tex]

Ist das so richtig? Und wie weiter?

MfG Martin
warum so kompliziert??

[tex]\frac{ \left( 3-x \right)* \left( x+3 \right)*3 \left( 2-y \right) }{ \left( 2-y \right)* \left( 3-x\right) } [/tex]

erkennst du es jetzt??

bei Multiplikation kannst du kürzen

MfG,

Christian
 
AW: Terme Vereinfachen

dann wieder Zähler mit Zähler multiplizieren und Nenner mit Nenner multiplizieren, wobei der Nenner gleich bleibt. Er wird ja mit 1 multipliziert.
Dananch dann weiter vereinfachen...
 
AW: Terme Vereinfachen

dann wieder Zähler mit Zähler multiplizieren und Nenner mit Nenner multiplizieren, wobei der Nenner gleich bleibt. Er wird ja mit 1 multipliziert.
Dananch dann weiter vereinfachen...
was meinst du?
Jetzt muß er nur noch die (3-x) und die (2-y) miteinander wegkürzen
dann steht nur noch (x+3)*3 da,
und damits schöner aussieht kommt die 3 nur noch vors Komma.

MfG,

Christian
 
AW: Terme Vereinfachen

Warum einfach, wenns auch schwierig geht...
Hab komplizierter gedacht als überhaupt nötig gewesen wäre;)
 
AW: Terme Vereinfachen

Hallo zusammen jetzt hab ich noch eine:

[tex]\frac{4X^{2}+4xy-3x-3y}{12x} [/tex] * [tex]\frac{6x}{x+y} [/tex]

Wie kann ich den Term nach dem Multiplizieren Kürzen?

MfG Martin
 
AW: Terme Vereinfachen

Multiplizieren kannst du dir sparen.
Erst einmal Faktoriseiren (Ausklammern)
Und dann fröhlich kürzen!

[tex]\frac{4x \left( x+ y \right)- 3 \left( x+ y\right)}{12x} \cdot \frac{6x}{x+ y}

\Rightarrow \frac{ \left( 4x- 3 \right)\cdot \left( x+ y \right) }{12x} \cdot \frac{6x}{x+ y}

\Rightarrow \frac{4x- 3}{2} [/tex]


Is gar nich so einfach mit dem Formeleditor;)
 
AW: Terme Vereinfachen

Hallo,

müsste ich nicht erst die Klammern auflösen?

[tex]\frac{(4x-4)*(x+y)}{12x} [/tex] * [tex]\frac{6x}{x+y} [/tex]

Nach meiner Lösung soll da:

[tex]2x-\frac{3}{2} [/tex]

rauskommmen!

MfG Martin
 
AW: Terme Vereinfachen

HI!

Und was ist jetzt der Unterschied zwischen

[tex]2x-\frac{3}{2}[/tex]

und

[tex]\frac{4x-3}{2}[/tex]
??

:)

cu
Volker
 
AW: Terme Vereinfachen

Da der Faktor in der Klammer bei beiden Werten gleich ist, kann man diese doch zusammenfassen.
Es können doch beim Ausmultiplizieren wieder neue Fehler auftreten.
Daher lieber nen Schritt weniger. Wobei ich nicht verstehe warum du immer die Klammern auflösen willst.
Ich für meinen Teil versuche die Ausdrücke so anzupassen, dass man so früh und so viel wie möglich kürzen kann. Angenommen die Aufgabe ist viel umfangreicher dann müsstest du ständig einen riesen Rattenschwanz an Werten mitschleppen!!!

Zu deiner Lösung: Beide Lösung sind identisch, wobei deine Variante noch ein wenig weiter vereinfacht wurde.
 
AW: Terme Vereinfachen

Hallo warum ist

[tex]\frac{4X^{3} -3xy}{2X^{2}y } [/tex]

gleich das

[tex]\frac{4x-3}{2} [/tex]

das mit den 4x³ gekürtzt wir duch x² ist klar erhalten bleibt x, y duch y ist 0 aber wenn ich x duch x² kürze bleibt doch x im nenner erhalten oder nichr?

MfG Martin
 
Top