Temperaturregelung mit PID-Regler

Hallo Leute.
Ich muss einen Laser mit einem PID-Regler Regeln. Viel mehr die daraus resultierénde temperatur.
Der Laser Strahlt auf ein sich drehendes Glasrohr und erhitzt dieses.

Im Moment ist aber der laser noch nicht vorhanden und ich muss versuche mit einem Gasbrenner machen.
Nun wollte ich die Regelparameter einstellen.
Kann ich dies auch mit dem Ziegler Nichols Verfahren machen?
Also den P-Anteil hoch drehen, bís ich eine gleichbleibende schwingung habe?

Jedoch würde natürlich bei diesem Verfahren der Gasbrenner immer aus gehen, weil einmal "GAS" und einmal "Kein Gas" ;-) ich müsste dann eine flamme bereithalten, sobald wieder gas aus dem brenner ströhmt, oder?

Ich habe eine Paralelstruktur (Also P, I und D anteil unabhängig von einander einstellbar. und somit denke ich parallel, oder? ;-) wie sind denn dann die einzustellenden parameter nach diesem Verfahren? wie üblich? Tn = 0,45 * TKrit? ....????
Kann mir jemand helfen?
 
AW: Temperaturregelung mit PID-Regler

Wenn der Gasbrenner nicht regelbar ist, sondern nur AN und AUS geht hast Du eine Zweipunktregelung.
Da können keine PID Parameter ermitteln oder eingestellt werden.
 
AW: Temperaturregelung mit PID-Regler

Na, dass sehe ich nicht besonders effektiv an jedes mal den Brenner wieder von Hand zu entzünden. Es bleibt die Frage, ob der Laser sich auch nur in AUS/AN regeln lässt oder in verschiedenen Stärken.

Für eine AN/AUS Regelung sehe ich auch eine Zweipunktregelung mit Hysterese für sinnvoll an.

Gruß
nameless
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top