Temperatur Aufgabe

Hallo Kollegen,

hab ein paar Fragen zu folgender Aufgabe ( Downloads-Physikprüfung vom 11.09.2011)

Aufgabe 4:
Gegeben sind zwei Metallstreifen aus Aluminium (αAl= 2,4*10-5 1/K) und aus
Stahl (αSt= 1,1*10-5 1/K). Diese haben bei 20°C eine Länge von l20= 1m.


4.1: Berechnen Sie die Länge der Metallstreifen bei einer Temperatur von 100°C.

4.2: Welche Temperaturdifferenz gegenüber der Ausgangstemperatur von 20°C müssen die
Metallstreifen haben, damit der Aluminiumstreifen genau 1mm länger ist als der
Stahlstreifen.



Lösung:
4.1: l100,St= l20 * (1+ αSt*Δυ)
l100,St= 1000,88 mm
l100,Al= l20 * (1+ αAl*Δυ)
l100,Al= 1001,92 mm


4.2: Δl= lAl - lSt = 1mm
Δl= l20 * (1+ αAl*Δυ) - l20 * (1+ αSt*Δυ)
=> Δυ= Δl / ((l20 * (αAl – αSt))
Δυ= 76,92 K

4.1 war kein Problem

4.2 ist mit der Temperaturdifferenz gegenüber Ausgangstemperatur 20° nicht gemeint um wieviel der Alustreifen anfangs wärmer sein muss um bei 100° 1mm länger zu sein?
komme so auf ca. 24°

wenn ich mit der Formel in der Lösung 4.2 rechne komme ich nicht auf 76,92K sondern auf 80K

Was meint ihr ist das richtige Ergebnis?

Vielen Dank schon mal!
 
AW: Temperatur Aufgabe

erledigt ....closed
 
Top