Technische Mechanik Keil unter Rolle Aufgabe

Dieses Thema im Forum "techn. Mechanik" wurde erstellt von Miasoile, 6 Nov. 2007.

  1. Hallo Zusammen!
    Ich bin Neuling und das auch in der TM. Ich muss einen Beleg abgeben und habe damit ein Problem. In einer Aufgabe "Keil + Rolle" sollen wir ein zentrales KS ausrechnen. Nun hatten wir das noch nicht in der Vorlesung und vielleicht kann mir jemand einen Ansatz mitgeben. Ich denke, dies ist eine Standard-Aufgabe, hoffe ich wenigstens...
    Gesucht sind bei der Aufgabe:
    Kraft F
    die Berührungskraft F1 zw. Rolle u Keil
    die Berührungskraft F2 zw. Keil u Boden
    die im Hebel PQ auftretende Kraft Fh

    Für alle brauchbaren Vorschläge bin ich sehr dankbar!!!! Merci Mia

    PS: FQ=1000N, alpha =30°, beta =15°, Reibung =0
     

    Anhänge:

    • tm14.JPG
      tm14.JPG
      Dateigröße:
      41 KB
      Aufrufe:
      36
  2. AW: Technische Mechanik Keil unter Rolle Aufgabe

    Schneide jeden Körper mal frei.
     
  3. AW: Technische Mechanik Keil unter Rolle Aufgabe

    Hallo!
    Wie soll ich jeden Körper frei schneiden? Einzeln betrachten?
     
  4. AW: Technische Mechanik Keil unter Rolle Aufgabe

    Du schneidest 2 Systeme frei, einmal den FKB-Keil mit allen Kräften in X und Y Richtung und einmal die FKB der Rolle.

    FKB Keil:
    GGB:
    Zentrales Kräftesystem - alle Wirkungslinien schneiden sich in einem Punkt.
    +-X-Richtung: F-Fn12sinß=0
    +-Y-Richtung: Fn20-F12cosß=0

    FKB Rolle:
    GGB:
    Alle Wirkungslinien schneiden sich in einem Punkt; Fn12 ist Gegenkraft zu Fn12 am Keil
    +-X-Richtung: Fn12sinß+Fs3cosalpha=0
    +-Y-Richtung: Fn12cosß+Fs3sinalpha-m1g=0

    Du erhälst also 4 Gleichungen zur Bestimmung aller 4 Unbekannten.
    Wenn du alle umgestellt und eingesetzt hast, müsstest du auf:


    Aus(3): Fn12= -Fs3 cosalpha/sinß....

    das einsetzen in

    (4): Fs3=-(m1g / (cosßcosalpha/sinß-sinalpha))=-366N
    Daraus ergibt sich Fn12=1225 N
    Mit(1): F=Fn12sinß=317 N
    Mit(2) Fn20= Fn12cosß=1183N

    kommen

    lg


    PS: FQ ist nichts anderes als m1*g also die Gewichtskraft der Rolle.
     
    #4 planschi, 2 Dez. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dez. 2007
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen