Techniker und Informatiker, beides gleich?

Hallo Leute,

Habe im forum sehr viel gelesen und gesucht. Einiges ist mir klarer wiederum einiges verwirrt mich aber trotzdem. Ich habe das Gefühl das alle Schulen und Fernkursanbieter nur ihren Produkt schönreden wollen. Ich kann mich dabei acuh täuschen. Und so´ne richtige Antwort habe ich bis jetzt noch nicht bekommen.

Folgendes zu meiner Person. Ich bin momentan als IT-Support angestellt und möchte gerne meine Kenntnisse vertiefen. Mit einem Anerkanntem Abschluss natürlich. Ich habe nur die mittlere Reife und über 15 Jahre IT-Erfahrung. Daher kommt für mich eigentlich nur der Techniker in frage. Bin auch ein ausgelernter staatlich geprüfter datentechnischer Assistent.
Habe Erfahrung oder weiss zu mindest um was es geht in clients bis server, von SQL bis Citrix, von Exchange bis Lotus Notes, von DOS5.0, Windows bis Unix, von DLT backup bis image backup. Kurz, ich habe von allem ne ahnung aber bin nirgendswo ein Specialist und das setzt mich im mein jetzigem zustand immer ins Hintergrund. Mann kann mich zwar überall einsetzen aber nirgendswo kann ich initiative ergreifen. Mit 36 sollte man doch langsam das eine oder andere selber entscheiden können, dürfen.

Was mich intressiert ist die Administrierung im Netzwerken, Warten und Monitoring der server. FW geschichten. Vielleicht noch web-disign.

Nun gibt es Schulen in Frankfurt einer davon ist die werner-von-siemens schule. da könnte ich anfangen als Techniker Schwerpunkt Computersystem- und Netzwerktechnik (Teilzeit) . Das klingt eigentlich genau danach was ich suche oder? Ach ja die schule wird nur zustande kommen wenn genug studenden sich bewerben. :(

Dann gibt es ja noch den DAA-Technikum. und die bieten auch den Techniker an als fernstudium in dualmodus. Was eigentlich perfekt für mich wäre.

Nur meine verwirrung ist folgender. DAA-Techikum bietet folgendes an.

- Staatlich geprüfter Informatiker
- Staatlich geprüfter Techniker Elektortechnik in fachrichtung Datenverarbeitung.

- Die wfs Schule biete den staatlich geprüften Techniker in Computersystem- und Netzwerktechnik

Meine Frage ist,
- was sind die Unterschiede?
- ist ein Informatiker auch ein Techniker? Wie wird der Informatiker eingesturft in der Wirtschaft?
- sind die Lernfächer der unterschiedlichen Anbieter (Schulen und Fernstudium) unterschiedlich oder gleich?

Warum das ganze? ich möchte nichts anfangen was ich nach 6 Monaten hinschmeisen muss weil ich etwas ganz falches angefangen habe.

Ich weis es ist viel Text aber ich bin für jeden Tip dankbar.

Gruss
klayne
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Hallo Klayne,

zum DAA: Ich denke für Dich ist eher der Informatiker etwas. Beim Techniker Elektrotechnik kommt natürlich auch Schaltungtechnik( Netzteile, OPs, RLC-Schaltungen...) sowie Messtechnik auf Dich zu.
Ich rate Dir unter www.daa-technikum.de beide Studienführer (Techniker und Informatiker )kostenlos anzuforden. Dann bekommst Du einen guten Überblick was in welchen Zweig auf dich zu kommt.;)
Gruß RALF
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Hallo Ralf,

danke für deinen Tip und Ratschlag. Vielleicht verwirren mich auch nur die Bezeichnungen zu.

z.B. Staatlich gepr. Informatiker bei der DAA-Technikum. Hab da mal gefragt ob es das selbe ist wie der Techniker (Computersystem- und Netzwerktechnik) auf der wvs? hier der link ---> http://www.wvs-ffm.de/templates/wvs-cms/index.php?sid=eee96cfe323f71d8909bdea7c9f0199e&objectId=81

Habe leider keine klare Antwort bekommen. Wenn es den beide staatlich geprüfte Institutionen sind. Sollte doch der name gleich sein. Oder sind es Grundsaetzlich andere schwerpunkte.
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Das Hauptproblem für die vielen unterschiedlichen Bezeichnungen ist der Föderalismus. Bildung ist (leider) Ländersache. Somit kocht hier jedes Bundesland sein eigenes Süppchen. Im Extremfall gibt es also 16 verschiedene Bezeichnungen für die gleiche Weiterbildung.

Bei der Einführung des Informatikers beim DAA hieß der Informatiker auch Techniker Fachrichtung Informatik. Das Bundesland Thüringen, auf dem der DAA-Informatiker basiert, hat sich schlussendlich auf den namen Staatlich geprüfter Informatiker festgelegt.

Der Informatiker konzentriert sich hauptsächlich auf die Anwendungsebene. Wobei da im Informatik-Bereich mit deinem Vorwissen nicht viel neues dabei sein dürfte. Neues wird dir ggf. im allgemeinbildenden Bereich und eventuell bei BWL, Unternehmensführung und Softwareentwicklung begegnen.

Gruß Jens
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Vielen Dank an alle. Ich werde wohl bei der DAA-Technikum den informatiker beginnen. Das einzige was mich wurmt sind die Kosten.
Offentlich bekomme ich BaFöG.

Nochmals danke an alle bei meiner Entscheidung.
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Meisterbafög beommst du auf jeden Fall, die Lehrgangsgebühren kannst du trotz Bafög von der Steuer absetzen. Ebenso Fahrt und Übernachtungskosten.

Also so schlimm sind die finanziellen Belastungen nicht, da merkt man die Zeit, die fürs Studium drauf geht wesentlich mehr.

Chris...
 
AW: Techniker und Informatiker, beides gleich?

Stimmt eigentlich, manchmal ist Zeit wichtiger. Hab auch pro-contra Liste gemacht nur eigentlich für meine Situation ist die DAA-Technikum das idealste. Einzig was mich halt noch gewurmt hat war das finanzielle. Aber wie gesagt habe hier viel gelesen und tips aufgeschrieben. Ich denke mal das ich schon das Richtige mache.

gruss
klayne
 
Top