Techniker oder Dipl.Ing.

Dieses Thema im Forum "Weiterbildungsmöglichkeiten" wurde erstellt von TM201, 25 Juni 2007.

  1. hi,

    ich weiß das Thema wurde schon durchgekaut und bei benutzung der Suchfunktion gibt es ein paar Beiträge die es bereits abarbeiten.

    Aber trotzdem muß ich jetzt mein Problem mal schilder.:

    Ich 25 Jahre, gelernter Mechatroniker und nachher noch Industriemeister ET als Klassenbester abgeschlossen. Reicht mir aber nicht (aus fachlicher Sicht)

    1. Möglichkeit: Techniker ET (bbgl.) ganz in meiner Nähe. habe ich bereits die zusage. Würde den 3.9.07 losgehen. (kostenlos übrigens da staatliche Schule)

    2. Möglichkeit: Dipl.Ing. (FH) ET hab ich mich beworben. Hoffe natürlich auf ne zusage (oder eben auch nicht). (hier 500/Semester)

    Ich habe vor dem FH Studium (Fernstudium übrigens) ein wenig schiss. Habe Angst das es mich überfordert und ich es dann hinschmeißen muß / Rausfliege.
    Das wäre dann verschenkte Zeit und Geld. Wiederrum habe ich Lust wirdklich was zu machen. Ich dnekt Ihr wisst worum es geht bei mir...

    Bitte schildert mir einfach mal eure Gedanken zu diesem Thema.

    Viele Dank im voraus

    Mfg
    Toni
     
  2. AW: Techniker oder Dipl.Ing.

    Servus Toni,
    diese Frage, Techniker oder Ing., hab ich mir auch gestellt.

    Es gibt bei jeder Variante Vor- und Nachteile, wie so oft im Leben.
    Mir hat der Vorteil des Technikers überzeugt, dass ich mich schrittweise meinem Berufsziel nähere und bei Nichbestehen nicht ins kalte Wasser falle.

    Nach meiner Ausbildung zum IEGE entschied ich mich, mich im technischen Bereich fortzubilden. Mir gefällt das Aufgabengebiet der Elektrotechnik sehr gut, kann mir allerdings auch vorstellen mehr kaufmännische Tätigkeiten zu übernehmen. Deswegen möchte ich nach dem ETechniker eine weitere Fortbildung zum technischen Betriebswirt anschließen.

    Dies war von vornheirein mein Ziel, als ich mit der Ausbildung fertig war.

    Durch den Abschluss des Technikers öffnen sich wieder mehr Gelgenheiten sich weiterzubilden. Du hast immerhin den Technikerschein in der Hand und kannst dich voll und ganz auf die nächste Hürde konzentrieren.
    Und das Beste ist, dass du deswegen deinen Beruf nicht aufgeben musst.

    Natürlich gibts noch viele weitere Meinungen und persönliche Ziele jedes Einzelnen.

    Stell dir einfach mal die Frage, was willst du beruflich und privat mal erreichen.
    Was ist dir wichtig???


    Grüße
    Rudi
     
  3. AW: Techniker oder Dipl.Ing.

    Bei welchem Ferninstitut für den Ing. hast dich denn beworben????
     
  4. AW: Techniker oder Dipl.Ing.

    hi, und danke für eure antworten.

    Ich habe mich bei der HS-Anhalt (FH Köthen) beworben.
    Das mit dem Ing. will ich schon ewig machen. Es war nur eben noch weit genug weg, weil ich keine FH reife hatte.
    Meister ist ja anerkannt in Sachsen-Anhalt und nun bekomme ich eben "Tor-Schuss-Panik" ...


    Für den Techniker habe ich wie gesagt schon die Zusage.


    mfg

    toni
     
  5. AW: Techniker oder Dipl.Ing.

    Guten Morgen Toni,

    wenn du den Ing. schon ewig machen willst, dann mach ihn.
    Denn mit der richtigen Einstellung und Motivation von Anfang an, wäre dies schon zu schaffen.
    Am Ende bist du 40 Jahre alt und hast "nur" den Techniker gemacht und weinst deinem Studium hinterher, dann wärst du auch nicht zufrieden.
    Also probiers mit Überzeugung, dann wirds klappen.

    Du musst wissen was du willst. Setz dir persönliche und berufliche Ziele und handle dementsprechend.

    Dies ist keine leichte Entscheidung und ich bin froh, dass ich dies schon hinter mir hab :)

    Grüße
    Rudi
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen