Techniker oder Bachelor

Schönen guten Tag an Alle,

ich stehe vor der Entscheidung ob ich den Staatl. geprüften Techniker für Elektrotechnik oder ein Bachelor Studium Elektrotechnik anfange.

Ich bin derzeit 27 Jahre alt, arbeite als Projektleiter für die Planung von Stromanlagen (Also Photovoltaik, Ortsnetze usw.) in einem Ingenieurbüro in Sachsen. Ich habe nun 3 jahre Bauleiter Erfahrung und 3 Jahre Erfahrung in der Projektleitung. Das heißt die Schule ist auch schon etwas her.

Meiner Firma ist es ziemlich egal als was ich mich Fortbilde. Sie Unterstützen mich solange ich weiter zur Arbeit komme.

Für mich stellt sich nur die Frage ein Fernstudium nebenberuflich dauert mindestens 4-5 jahre und der Techniker 3,5. ich sehe auch nicht den Sinn erst Techniker und dann Bachelor zu machen oder?

Lernt man im Studium wesentlich mehr als beim Techniker das im Berufsalltag nötig ist? Ich möchte weiter in der Projektleitung bleiben nur für größere Projekte und auch für mehr Gehalt .

Es tut mir leid wenn es schon 1000. Solcher threads gibt, wenn jemand einen Aktuellen weiß freue ich mich über einen Link wo meine Fragen beantwortet wurden.
 
Für mich stellt sich nur die Frage ein Fernstudium nebenberuflich dauert mindestens 4-5 jahre und der Techniker 3,5.
Habe Maschinenbau im Fernstudium fast in Regelstudienzeit geschafft, also ein wenig mehr als 3,5 Jahre. War nicht der Einzige. Man muss halt konsequent dran bleiben.

ich sehe auch nicht den Sinn erst Techniker und dann Bachelor zu machen oder?
Wenn du eh vor hast den Bachelor zu machen, dann macht das keinen Sinn.

Lernt man im Studium wesentlich mehr als beim Techniker das im Berufsalltag nötig ist? I
Es weiß keiner, was in deinem Berufsalltag nötig ist. Aber man lernt deutlich mehr. Vor allem hat man dann einen akademischen Grad, den man bei weiteren Bewerbungen vorweisen kann. Ist bei manchen Firmen Voraussetzung.
Wenn du das aber nur Just-for-Fun machst, kann es auch sein, dass der sgT reicht.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top