Techniker Ja/Nein

Guten tag zusammen. Ich hab da mal ein paar fragen an euch.
Ich bin 25, hab ne abgeschlossene ausbildung als Industriemechaniker.
Zurzeit arbeite ich als schweißer bei Mercedes Benz in der Nutzfahrzeugfertigung.
ich würde mich gerne wieterbilden, weiß aber nicht genau was ich amchen soll. Meister oder Techniker. was wäre den da besser.
und wo bestehen die aufgaben von einem techniker?

Bitte um antwort.

mfg Hennes7
 
AW: Techniker Ja/Nein

Hi,
also ich als Meister würde dir Weiterbildung zum Staatlich geprüftem Techniker empfehlen. Auch in diesem Forum findet man dutzend Meister die sich nach dem Meister zum Techniker weiterbilden. Wenn du so willst ist der Meister nicht viel Wert meiner Meinung nach, ich persönlich halte nicht´s mehr von den IHK und HWK Weiterbildungen. Das sind die schlimmste Läden was ich je gesehn hab.
An dem Tag wo wir die Meisterbriefe ausgeteilt bekommen haben hat der Geschäftsführer(IHK) geile Wörter verloren gehabt: "Jetzt könnt Ihr den lang ersehnten Meisterbrief in die Spinde hängen." Alle waren empört, aber was willst du machen nach 2,5 Jahren. Also meiner Meinung nach staatlich ist immer und ewig staatlich und deswegen mehr Wert egal was IHK und HWK über ihre Lehrgänge werbt.
Mfg Alex.
 
AW: Techniker Ja/Nein

Hallo erstmal,

bin selbst einer von denen die sich nach dem Meister noch zum Techniker weiterbilden.
Ich würde es aber mehr von deinem Ziel in der Zukunft abhängig machen. Der Meister (speziell vor allem der Industriemeister)
geht eher in die Richtung Manager innerhalb der Fertigung. Also eher weniger fachliches und mehr Organisation usw.
Wenn du aber eher in einen eigenverantwortlichen Bereich willst z.B. Konstruktion oder so, ist der Techniker sicher die bessere Wahl.
Darin liegt "meiner Meinung nach" auch die Anzahl derer Begründet die weitermachen, man hat sich einfach vom Meister mehr erhofft.

Von den Organisationen gibt es bestimmt auch viele die mit dem DAA oder ähnlichen Organisationen schlechte Erfahrungen gemacht haben.
 
Top