Techniker Elektrotechnik - Soziale Richtung

Wie du schon schreibst, bei größeren Industriebetrieben, gibt es immer Leute die für die Ausbildung zuständig sind, dass ist ein toller Job der auch nicht schlecht vergütet wird.

Du kannst auch Berufsschullehrer werden, da kannst du dich mal in deinem Bundesland auf den Seiten schlau machen, wobei du da es wohl schwer haben wirst Beamter zu werden.

Und nun wie oben schon beschrieben wurde, kannst du in jegliche Leitung-Stellen berücksichtigt werden, ob das nun Teamleiter, Serviceleiter, Abteilungsleiter, Vertriebsleiter, Schichtführer, Produktionsleitung , und und und, ist.

Du solltest dir Gedanken machen, inwiefern du soziales und technisches noch machen möchtest, wenn du nur soziales machen möchtest fallen fast alle Leitung-Stellen weg.

Dann sind die anderen wohl eher was für dich.

Viel Erfolg auf deinem Weg!
Ist eher die Frage in wie fern man als frischer Techniker mit 26 als Berufsschullehrer ernst genommen wird. Ich denke für die Zukunft in 10-15 Jahren könnte das aber auf jeden falll eine Option sein.

Mal sehen wohin mich die Reise führt, jetzt heißt es aber erstmal noch das letzte Schuljahr inklusive Technikerarbeit rumkriegen.

Vielen dank für eure Antworten!
 
"Die Befähigung für die Laufbahn des Werkstattlehrers besitzt, wer

- nach Ableisten der in der Fachrichtung erforderlichen Berufsausbildung die Prüfung als Meister/in in Handwerk, Industrie, Hauswirtschaft, Landwirtschaft, Gartenbau oder Forstwirtschaft bestanden hat oder

- nach einem mindestens dreisemestrigen Besuch einer Fachschule als Tagesschule oder einem mindestens sechssemestrigen Besuch einer Fachschule als Abendschule die entsprechende Abschlussprüfung bestanden hat."
 
Du kannst auch Berufsschullehrer werden, da kannst du dich mal in deinem Bundesland auf den Seiten schlau machen, wobei du da es wohl schwer haben wirst Beamter zu werden.

Aus eigener Erfahrung (habe eine Sondermaßnahme zum Erwerb der Lehramtsbefähigung in Bayern gemacht) kann ich sagen, dass es durchaus eine interessante Möglichkeit ist. Ich konnte mit dem Masterabschluss direkt in das Referendariat für den höheren Dienst (4 .QE) einsteigen.

Als Techniker hat man in Bayern die Möglichkeit sich auf die, einmal im Jahr ausgeschriebenen, Fachlehrer-Stellen direkt an einer Schule zu bewerben. Wenn man genommen wird, macht man eine einjährigen Ausbildung am Staatsinstitut und ist bereits an der Schule die einen eingestellt hat tätig (mir ist übrigens niemand bekannt der NICHT verbeamtet wurde).

Falls jemand Fragen hat, gebe ich gerne dazu noch Infos.

Gruß
 
...
Als Techniker hat man in Bayern die Möglichkeit sich auf die, einmal im Jahr ausgeschriebenen, Fachlehrer-Stellen direkt an einer Schule zu bewerben. Wenn man genommen wird, macht man eine einjährigen Ausbildung am Staatsinstitut und ist bereits an der Schule die einen eingestellt hat tätig (mir ist übrigens niemand bekannt der NICHT verbeamtet wurde).

Falls jemand Fragen hat, gebe ich gerne dazu noch Infos.

Gruß

D.h., eine Art Turbostudium zum Lehrer und dann kann man verbeamtet werden ? Das ist tatsächlich super. Wo gibt es weitere Info dazu ?
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top