Techniker Elektrotechnik/ Laptop?

Hallo Leute,

Ich heiße Nico und bin 20 Jahre alt. Ich werde ab Oktober 19 beim Daa meinen Techniker Elektrotechnik beginnen!
Habe dazu heute meine Vorablieferung des Lernmaterials bekommen und da gingen mir die ersten Fragen durch den Kopf!

Als Erstes würde mich mal Interessieren wie Ihr das Handhabt, macht Ihr euch in den Samstagsunterrichten und Seminaren Handschriftliche notizen,
oder macht Ihr das ganze über den PC?

Was für ein Laptop / Ultrabook wäre denn da dann etwas Brauchbares, wo auch die erforderlichen Programme für den Techniker drauf laufen?

Kenne diese ThinkPads von Lenovo die man "Umklappen" kann taugen die etwas? Kann man damit gute Notizen machen oder ist das eher "Spielerei" und man
sollte es Handschriftlich mitschreiben?

Gruß Nico
 
Stell die Frage am Besten direkt im richtigen Unterforum:
oder frage einen Moderator, ob er den Beitrag dort hin verschiebt.
 
Hallo Nico,

entspann dich. in den ersten drei Semestern brauchst du erst mal nix. Vorausgesetzt du verkürzt nicht.
Wenn du dann soweit bist, dass du in die Seminare gehst wirst du schnell merken :thumbsdown: reicht ein Popel Notbook.
Du brauchst weder 32Gb Arbeitsspeicher, noch 1000TB Festplatte.

Leistungsmäßig reicht eigentlich dein Smartphone :D
Lass es auf dich zu kommen.. Schreib mit - die Dozenten warten nicht bis du das gemütlich im 2 Finger Suchsystem geschrieben hast.

Du kannst das Notebook später noch kaufen. So wie es aussieht hast du ja einen Internetzugang zu diesem Forum.
 
[...]
Du brauchst weder 32Gb Arbeitsspeicher, noch 1000TB Festplatte.
[...]

Wenn du sowas aber anschaffen wolltest, ist die aktuelle Situation hervorragend, um genau das steuerlich für deine Fortbildung mit dem Schrieb vom DAA abzuschreiben - mein Steuerprüfer verstand unter Medientauglich 32GB Ram, i7 und 512gb nvme..

Aber im Ernst, die ersten drei Semester brauchst du keinen Zugang zu einem PC, sobald du auf dem ersten Seminar warst, wirst du sehen, dass auch ein Rechner den ein Schwabe entsorgen würde völlig ausreicht.
Wenn ich mich nicht irre haben die DAA-Maschinen 2GB DDR2, Dual-Core und 30GB hdd.

Ich benutze wie geschrien einen DELL XPS 9560 fürs Technikerstudium seit dem 3. Semester. Zum mitschreiben ok, viel besser aber um auf den Seminaren unterhalten zu werden. Praktisch dabei ist, dass ich selbst organisieren kann, was ich wie und wo speichere und keine Probleme mit abstürzender Hardware hatte.
 
Top